Montag, 10. Oktober 2016

Pedelec Biker fahren bei jedem Wetter - Bericht über die Oktober Ausfahrt

Bereits im Vorfeld der Planungen zu unserer dritten gemeinsamen Ausfahrt war das Wetter der wesentliche Unsicherheitsfaktor. Die Tour war seit längerem bekannt und geplant und sollte über einen der höchsten Gipfel mit 1243m im Südschwarzwald führen. Da bereits am Startpunkt in Denzlingen die Temperaturen nur bei etwa 7°C lagen und sich dazu leichter Regen dazu gesellte war klar, dass ausgerechnet der heutige Tag von der ungemütlichen Sorte war.



Wie immer bei unseren Ausfahrten, ist völlig unklar, wer denn alles am Treffpunkt erscheinen wird. Aber trotz des schlechten Wetters sammelten sich im südbadischen Denzlingen zum vereinbarten Zeitpunkt insgesamt acht motivierte und gut gelaunte Pedelec Biker. Die Mehrheit davon beheimatet in der unmittelbaren Region, einige aber auch von weiter her wie zum Beispiel vom Hochrhein und aus der Berner Region.

Für die Zugereisten verschloss die massive Wolkenkulisse leider den Blick auf das Schwarzwaldpanorama mit Fernsicht in die Schweiz und nach Frankreich. Für die Gruppe war aber ganz klar, dass gefahren wird - egal wie das Wetter ist.
Das Erlebnis in der Gruppe und der Erfahrungsaustausch standen ganz klar im Vordergrund. So ging es in sportlicher Runde über 1000Hm und zumeist in der geringsten Unterstützungsstufe über die 12,5km lange Strecke hinauf auf den Kandel.

Spaß auch bei schlechtem Wetter

Während der Fahrt gab es bereits einen regen Erfahrungsaustausch und es waren einige Beobachtungen zum Energieverbrauch der Unterschiedlichen Pedelec Konfigurationen zu machen. In selbstständig rotierenden Gruppen ging es bei den Gesprächsthemen primär um bautechnische Veränderungen und Gegebenheiten.
Auf der Fahrt zum Gipfel zeigte sich, dass Bosch Performance Bikes (sieben von acht Bikes) mit einer klassischen 15Zähne Blatt auf 10fach Kassette (11-36) in der Effizienz gegenüber den meisten 11fach Bikes etwas benachteiligt waren. Dies wurde vor allem dann deutlich, wenn die Reisegeschwindigkeit nur noch um die 8-10km/h betrug.
Hier musste der Biker mit der 10fach Schaltung entweder mehr Energie in Form einer höheren Unterstützungsstufe zuführen um die niedrige Kadenz zu halten oder einfach schneller fahren, in einem Trittfrequenzbereich welcher sich noch vernünftig treten lässt.
So kam es, dass 400Wh Energie in Kombination mit den zunehmend fallenden Temperaturen gerade so ausreichten um den höchsten Punkt zu erreichen. Nach etwa 980Hm bei einer Temperatur von nur noch 0,3°C war das PowerPack 400 platt.

Gruppenbild beim Fensterli-Wirt. Zum Schlittenfahren hat es noch nicht ganz gereicht.

Bei der Einkehr in der Gipfelregion wurde kurzfristig umdisponiert und der Halt beim Fensterliewirt (nur Außenplätze bei Schneeregen) für ein Gruppenfoto genutzt. Von dort ging es dann weiter in Richtung Plattenhof, wo eine Platz am warmen Kachelofen zum geselligen beisammen ein einlud.
Während der Einkehr setzte zunehmend starker Regen ein und für die Gruppe war relativ schnell klar, dass die anspruchsvolle Trailabfahrt über 15km aufgrund der äußeren Bedingungen heute eine weniger gute Idee war. Kollektiv beschlossen, wurde die sichere Abfahrt über die Strasse nach Glottertal anvisiert. Zudem war klar, dass der Kollege mit dem leeren Akku von den Mitfahrern mit den mitgeführten Ersatzakkus versorgt wurde. Somit war also sichergestellt, dass jeder sicher das Ziel erreichen sollte.

Gemütliche Einkehr am Plattenhof

Die Abfahrt gestaltete sich dann zwar weniger spektakulär, dafür aber nicht minder spaßig. Das Kollektiv unter diesen extremen Bedingungen war einzigartig und Zeugnis dafür, was Pedelec-Biken von klassischen Retro-Biken unterscheidet - man fährt miteinander, unabhängig davon wie sportlich und leistungsstark der einzelne ist.
Daraus ergibt sich das, was ich am elektrifizierten Mountainbikesport so liebe und schätzen gelernt habe: Miteinander Spaß haben und die Natur genießen!

In diesem Sinne freue ich mich bereits auf die nächste gemeinsame Ausfahrt!

Nach der Abfahrt alle patschnass. 



Fotostrecke zur Ausfahrt:










Weitere Links zum Thema:
- Pedelec Biker - Treffen mit Ausfahrt - 9. Oktober 2016
- Pedelec Biker - Treffen mit Ausfahrt - 30. April 2016
- Pedelec Biker - Treffen mit Ausfahrt - 20. September 2014
- Gemeinsame Ausfahrt der Pedelec-Biker

Kommentare:

  1. Vielen Dank an die Macher!
    Komme gerne wieder und freue mich auf die nächste Ausfahrt.
    Wir waren wirklich ne tolle Truppe.
    Oder aber Ihr kommt mich mal besuchen, bei uns im Hotzenwald gibt es viele tolle Trails.
    Gruss
    Ekki

    AntwortenLöschen