Donnerstag, 24. Oktober 2013

Preis-Leistungs-Sieger 2014: Cube Stereo Hybrid 140 PRO

Nachdem wir im vergangenen Jahr ein vollgefedertes Cross Country eBike aus der 3000€ Klasse zum Preis-Leistungs-Sieger ernannt hatten, gehen wir dieses Jahr einen Schritt weiter und schauen was die sehr beliebte Allmountain Klasse für die Pedelec Bike Saison 2014 zu bieten hat. Da nun einige Hersteller Bikes in diesem Segment anbieten gab es doch einiges zu vergleichen. So schauten wir uns die Ausstattung, Geometrie und Preis genauer an und kamen hierbei recht schnell zu dem Ergebnis, dass das neue Cube Stereo Hybrid 140 PRO für 3999,00€ das beste Preis-Leistungs Verhältnis bietet.

Bei Cube hat man die eMTB Serie für 2014 komplett neu überarbeitet. So verabschiedete man sich vom GoSwiss Drive Nabenmotor der EPO Serie und setzt auf das neu entwickelte Bosch eBike System der Performance Linie. Über den neuen Motor berichteten wir bereits, kurzum sei zu sagen dass er für 2014 einer der stärksten Pedelec Motoren ist - 60Nm und bis zu 400Watt Spitzenleistung unterstützen den Biker beim Uphill oder auf schnellen Trailpassagen mit Gegenanstiegen.

Zu diesem leistungsstarken Antrieb gesellt sich ein potentes Fahrwerk, welches in eine sinnvoll konstruierten Rahmenarchtektur integriert wurde. Hier zeigt sich, dass Cube bereits mit dem motorlosen Stereo Modellen in den vergangenen Jahren viel Erfahrung gesammelt hat. Diese Erkenntnisse wurden bei der Entwicklung dieses Pedelec Bikes angepasst und mit den Ansprüchen eines elektrifizierten Bikes ergänzt.


Fox Gabel mit 34er Standrohren und 140mm Federweg. Wo die Konkurrenz das Modell mit 32er Rohren verbaut bietet Cube im Bereich der Gabel diesen gewissen Mehrwert. Gabelhersteller Fox bezeichnet die Gabel 20% stärker, als das 32er Modell. Gerade bei den eMTB ist dies ein nicht zu unterschätzender Faktor. Zwar ist das Stereo Hybrid 140 Pro mit seinen 20,9kg und dieser Ausstattung ein eher leichtes eBike, verglichen mit den motorlosen Modellen aber wiegt es doch um die 7kg mehr. 

Die neu konstruierten Umlenkhebel vereinen Steifigkeit und ein geringes Gewicht. Sie finden ihre Verwendung ebenfalls in den motorlosen vollgefederten  Bikes von Cube. Bei den ersten Testfahrten mit dem Konstruktionsgleichen großen Bruder - dem Stereo Hybrid SL - ist uns das sensible Ansprechverhalten positiv aufgefallen.

Schwer angesagt sind 2014 Laufräder der Größe 27,5" - natürlich auch beim Stereo Hybrid 140 PRO vorhanden. Doch damit nicht genug, man hat passend zum Einsatzzweck auch gleich noch potente Gummis von Schwalbe aufgezogen - über das Modell "Hans Dampf" hatten wir bereits kurz berichtet. Ein richtig guter Reifen für einen breiten Einsatzbereich mit Reserven im Grenzbereich.

Fox Float CTD Dämpfer mit einer Einbaulänge von 200mm und einem Hub von 57mm. Ein gut funktionierender Dämpfer. CTD steht übrigens für Climb, Trail und Descent - diese Modi verändern das Ansprechverhalten des Dämpfers und sind über den Stellhebel zu wählen. Die Fox Dämpfer dieser Gattung haben bereits in der Vergangenheit prima funktioniert und stellen eine solide Basis für sichere Abfahrten im Gelände sowie nahezu wippenloses Bergauf fahren da.

180er Scheibe im Heck und X12 Steckachse sind in dieser Preisklasse Standard - XT Bremsen hingegen findet man eher nicht so oft, daher positiv das sie an diesem Bike verbaut sind.

Auch Brems- und Schalthebel sind aus der Shimano XT Serie. Der 750mm Lenker vermittelt bereits beim Aufsteigen das Gefühl, das mit diesem Bike viel geht - man hört es nahezu schreien "Nimm mich!" Letztendlich passt die "Lenkstange" harmonisch zur gesamten Ausstattung eines starken Allmountain Pedelec Bike.  

Der Akku ist durchdacht in das Unterrohr eingelassen. Somit perfekt vor mechanischen Einflüssen perfekt geschützt. Übrigens ist das 140 PRO mit dem großen Bosch PowerPack 400 ausgestattet. Die knapp 400Wh bringen euch unserer Erfahrung nach um die 2000Hm über eine Strecke von 50km. Mit dieser Kapazität bleiben also genug Reserven um den ein oder anderen neuen Trail zu entdecken oder den Haustrail 10mal zu rocken. 


STEREO HYBRID 140 PRO 27.5  -  3999,00€
Rahmen HPA Advanced Hydroforming, Optimal Drive Position, ARG 27.5, ETC FSP 4-Link
Gabel - Fox 34 Float 27.5 CTD O/C, tapered, 15QR, 140mm
Dämpfer - Fox Float CTD BoostValve, 200x57mm,
Vorbau - Easton EA70, 31.8mm
Lenker - Easton Haven Carbon custom, 750mm
Schaltwerk -  Shimano XT RD-M786 GS, Shadow+, 10-Speed
Schalthebel - Shimano XT SL-M780 I-Spec, Rapidfire-Plus
Bremse - Shimano Deore XT K-M785, Hydr. Disc Brake (180/180)
Kurbelganitur - Miranda CUBE Hybrid Crank Gamma, 15T
Laufradsatz - DT CSW AM 2.7 straightpull wheelset, 28/28 spokes, 15QR/X12, 584x23C rim
Reifen - Schwalbe Hans Dampf 2.35 Kevlar
Sattelstütze - RFR Prolight, 31.6mm
Motor - BOSCH Drive Unit Performance Cruise (250 Watt)
Akku - BOSCH Power Pack 400 Performance
Gewicht - 20,9 kg
Größe - 16", 18", 20", 22


Cube Stereo Hybrid 140 PRO - Seitenansicht in hoher Auflösung


Fazit:Mehr Allmountain Pedelec Bike bekommt man für knapp 4000€ nicht.
Sicherlich gibt es auch ein paar Dinge, welche nicht ganz optimal sind. So hätte man auch vorne anstatt der 180er Scheibe eine 200er verbauen können - die Kosten herfür wäre wohl nicht wesentlich.
Eine variable Sattelstütze wäre sicherlich auch noch wünschenswert gewesen.

Das geometrisch gleiche SL Modell konnte bereits überzeugen. Der niedrige Schwerpunkt und das ausbalancierte Fahrwerk vermitteln ein gutes Fahrgefühl. Der etwas weitere Radstand gepaart mit einem 67,5° Steuerrohrwinkel machen das Bike laufruhig. So soll ein Allmountain sein.
 
4000€ sind nicht wenig Geld, das wissen wir. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich, durch den günstigeren Wechselkurs, dass allgemeine Preis-Leistungs Verhältnis aber insgesamt wieder etwas gebessert. Wer ein Allmountain Pedelec sucht, sollte sich dieses Bike einmal genauer anschauen und vergleichen.


Fotos: Pending System GmbH&Co. KG / Cube Bikes 

Kommentare:

  1. Ich stand auch kurz vorm kauf eines 140 pro. Hab mich dann aber für das 300 euro teurere Hai AMT RX entschieden.
    1 mehr bodenfreiheit.
    2 motor durch unterfahrschutz geschützt
    3 absenkbare gabel
    4 absenkbare sattelstütze.
    Nachteil - keine XT bremse. Aber die bekomm ich für 70 euro ersetzt.

    Mfg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halte uns auf dem laufenden, wie es sich mit dem AMT RX in der Praxis verhält. Vielleicht reicht die Motivation ja für einen Gastartikel.

      Ich werde mir das Stereo Hybrid 140 Pro diese Saison noch genauer anschauen und davon berichten.

      Löschen
  2. Hi wenn ich nicht irre, hat der Bosch Motor 250 Watt und der Akku 400 Wh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist richtig. Bosch beziffert die max. Leistung aber mit bis zu 400Wh beim Bosch Performance System.
      Es gab in der Vergangenheit bereits Messungen des "alten" Bosch Systems, wonach dieser mit einer der ersten Software Versionen bis zu 700Watt Spitzenleistung brachte.

      Löschen
  3. Ich hab seit 1 Februar das neue Cube. Habe es auch schon Intensiv im Gelände getestet. Es fährt sich Super, habe bei meinem Händler die Rock Shox Sattelstütze anbauen lassen und das ganze für knapp 4000,- Eine verstellbare Federgabel braucht es nicht. Ich bin Steigungen von über 25% gefahren und ausser einem durchdrehenden Hinterrad ist nicht passiert. Die Ausstattung ist perfekt. Für den Preis gibt es kein besseres.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass das Bike gefällt. Wir sind es es kürzlich bei 20% Steigung gefahren und waren am Limit. Video dazu folgt die Tage....

      Löschen
  4. Hallo, zunächst möchte ich sagen, super Seite! Hilft sehr beim Einstieg in das eFully-Thema!

    Mein Favorit ist auch aktuell das CUBE Stereo Hybrid 140 Pro, das mittlerweile für "nur" noch 3300,0 Euro zu haben ist, jedoch mit deutlich veränderten Komponenenten:

    Gabel: Manitou Mattoc 27,5 140mm taper QR15
    Dämpfer: Manitou Radium Expert RL, 200x57mm, Rebound, Lockout
    Schaltwerk: Shimano XT, RD-M786-GSL, ShadowPlus, 10-Speed
    Schalthebel: Shimano Deore SL-M610-I, direct attach
    Bremsanlage: Shimano Deore A-M615 Hydr. Disc Brake (180/180)

    Würdet ihr diese Konfiguration dennoch als empfehlenswert erachten?
    (vorallem bei dem guten Preis)

    Gruß, Reinhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin das Cube Stereo Hybrid in der neuen PRO Konfiguration noch nicht gefahren. Da der Rahmen aber nahezu identisch mit dem vorherigen Jahr ist kann ich sagen, dass dieser eine sehr gute Basis ist. Die Ausstattung des neuen PRO ist für das Geld absolut Top, Performance Antrieb ist auch drin.
      Zur Not kannst du später immer noch einzelne Komponenten austauschen.

      Achja, variable Sattelstütze fehlt beim PRO.

      Löschen
    2. Vielen Dank, das erhärtet meine Kaufabsicht :)

      Löschen