Donnerstag, 9. März 2017

5 Jahre Pedelec-Biker Blog

Leute wie die Zeit vergeht - nun schreibe ich schon seit fünf Jahren über die Erfahrungen und Entwicklungen mit dem und über das Pedelec. Bereits nach der ersten Ausfahrt damals im März 2012 auf dem eMountainbike war für mich klar, dass ich über dieses Ding berichten möchte. Bis dahin als klassischer Mountainbiker unterwegs, eröffnete sich mit dem eMTB eine neue, faszinierende Welt in der Spaß, Sport und das Erlebnis in der Natur eine neue Dimension bekamen.



Geschichte
Was mir seiner Zeit, zu den Anfängen des eMountainbikes, ungemein auf den Sack ging waren die Vorurteile aus der klassischen Bike Welt gegenüber der elektrifizierten Variante.
Hier musste ich unbedingt aktiv werden und aufzeigen was mit einem eMTB alles möglich ist.
Und so lag die Motivation, einen Blog zum Thema "sportliche eBike Nutzung" ins Leben zu rufen, neben den faszinierenden Einsatzmöglichkeiten eben auch in der Rebellion gegenüber der klassischen Bikewelt.

Und so war dieser Blog geboren.

Da ich bereits u.a. mit Froonk von 1997 bis 2012 das snowboardmagazin.de (übrigend aus denselben Motivationsgründen) betrieben hatte, gab es aufgrund dieser Zeit bereits einige Erfahrungen beim Schreiben auf einem Online Portal. Die Nutzung eines Blogs als Plattform lag nahe, da hier mit minimalem, administrativem Aufwand viele Informationen transportiert werden konnten.

Was Anfangs also ganz im Kleinen begann, entwickelte sich bereits nach kurzer Zeit zu einer populären Informationsplattform. 2014 schlossen sich dann Alex als ein weiterer Blogger sowie Hieronymus als Fotograf dem Team an. Damit war es möglich zwei Artikel in der Woche zu veröffentlichen und mit wertigen Bildern zu versehen.
 Um die steigenden Kosten decken zu können, entschlossen wir uns auf dem Blog 2015 Werbung in Form von Google AdSense zu platzieren. Damit können wir bis heute unabhängig von der Industrie geringfügige Einnahmen generieren welche zumindest die laufenden Kosten decken.
 

Philosophie
Als leidenschaftliche Pedelec-Biker ist es uns nach wie vor sehr wichtig praxisnah zu berichten. Dabei beobachten wir den Markt und berichten über das was uns interessiert.

In diesem Zusammenhang wird dem treuen Leser sicherlich aufgefallen sein, dass wir keine Bikes direkt miteinander vergleichen und bewerten - statt dessen suchen wir gezielt bestimmte Produkte aus über die wir dann praxisnah berichten.
Dieses Vorgehen beruht aus unserer Zeit im Snowboard Bereich, wo es in keinem der großen Magazine je einen Vergleichstest gab. Es macht meiner Ansicht nach auch überhaupt keinen Sinn, da jeder Fahrer andere Vorlieben hat und es das "beste Bike" daher nicht geben kann. Entsprechend überflüssig betrachte ich sogenannte "Auszeichnungen" - entweder ein Produkt ist gut und es spricht sich herum weil es gut ist oder es taugt eben einfach nichts. Dazwischen gibt es Eigenschaften die es zu beschreiben gilt.

Lediglich bei den Antriebssystemen von Brose, Bosch und Yamaha haben wir in einer großen Artikelserie den direkten Vergleich nicht gescheut und unsere Erfahrungen unter unterschiedlichen Anfordernden dokumentiert. Jeder Hersteller schmeißt mit Zahlen nach dem Motto "Höher - schneller - weiter" um sich, dass mussten wir aus eigenem Interesse einfach aufklären.
Hier haben wir dann gezielt keine quantitative Bewertung vorgenommen, da wie bereits erwähnt, jeder Fahrer unterschiedliche Vorlieben hat. Wir gehen davon aus, dass aufgrund unserer Beschreibung hierzu jeder Interessent zu seinem Antrieb finden dürfte ohne eine bewertende Zahl dabei zu nennen.

... uns mit dieser Einstellung eBiken wir bis heute und schreiben entsprechend darüber.


Anekdoten aus der Welt eines Pedelec Bloggers
Zuletzt noch einige interessante Erfahrungen als Schreiber.
Sogenannte Online Redakteure oder Blogger gibt es im Internet ja mittlerweile beinahe wie Sand am Meer. Hier besteht zwischenzeitlich eine interessante Konkurrenz zu den klassischen Printmedien, stehen doch die Informationen Online zumeist kostenlos zur Verfügung.

Dies macht es für die Bike-Industrie nicht einfach einen ausbalancierten Umgang mit den alten und den neuen Medien zu praktizieren. Auch wir bekamen mit zunehmender Popularität mehr oder weniger Kontakt in die Bike Industrie und hatten damit die Möglichkeit zum Beispiel gezielt Bikes unseres Interesses auf diesem Blog vorzustellen - z.B. zum Thema B+ Bereifung

Hier gibt es dann Hersteller, die Vertrauen in ihr Produkt besitzen und Kritik in jeder sachlichen Form zulassen können. Und es gibt eben andere die negative Dinge in einem Artikel nicht als begrüßenswert ansehen. Dies kann dann auch einmal so weit gehen, dass man als Autor dazu aufgefordert wird einen Artikel zu löschen oder bestimmte Passagen zu streichen.

Ob man hier genauso mit den Printmedien umgeht weiß ich nicht, für mich als Blogger bedeutet dies jedoch in der Konsequenz nicht mehr länger über Produkte solcher Hersteller zu berichten.

Im Großen und Ganzen sind solche zensierende Verhaltensmuster aber eine Ausnahme. Ich denke aufgrund unserer Inhalte wird deutlich, dass wir immer ausgewogen beschreiben.


Aussichten
Wie bereits im v
ergangen Jahr erwähnt, werden wir den Pedelec-Biker Blog bald einstellen - konkret wird zum Sommer 2017 Schluss sein.

Wir, das ganze Team der Pedelec-Biker, haben bis heute unglaublich viel Spaß mit dem Pedelec - zum einen als Alltagsgefährt, zum anderen als sportliches eMTB im Gelände.

Da wir aber alle hauptberuflich einen "normalen" Job haben, daneben Familie und Hobbys bleibt immer weniger Zeit für das Schreiben an diesem Blog.
Bekanntlich soll man ja aufhören, wenn es am schönsten ist und dies tun wir also schon bald.



Eine Fotostrecke aus den vergangenen fünf Jahren Pedelec-Biker 

Das erste Pferd im Stall - mit dem Haibike Xduro FS RX begann der Spaß und das bloggen - 2012

Fahren und darüber schreiben - hier mit einem CUBE EPO mit Rekuperation Nabenmotor - 2013

Immer wieder praktische Tipps für Umbauten - Hier eine Kettenführung für den alten Bosch Classic+
Tubeless Umrüstung

... und jüngst die Bosch Purion Umrüstung

Aprilscherz 2014 - Snake auf Intuvia Boardcomputer :)

2014 mit Hieronymus auf Ausfahrt - seit diesem Moment war er begeistert für das eMTB

Das Mountainpedelecs genau so gut gehen wie klassische Bikes zeigten wir früh auf - 2014

Einer der ersten Fotosessions mit Hieronymus - 2014

...und immer wieder auf der Suche nach interessanten Orten um Bilder zu machen

Hier zur Abwechslung einmal unterwegs in der Stadt um die neuen automatischen Schaltungen zu erfahren.

2014 - das Vorserien Modell des Uproc6 mit Di2 Schaltung gefahren in Zürich

Arbeit auf dem Bike in der südbadischen Heimat. Froonk kämpft mit dem steilen Anstieg

2014 - die erste Pedelec-Biker Ausfahrt

Die letzte Pedelec-Biker Ausfahrt im Herbst 2016 (2017 machen wir nochmal eine!)
Hieronymus diskutiert mit Froonk über die Fahreigenschaften

Gemeinsam Spaß haben, dafür steht das eMTB

Auch unter schwierigen Bedingungen gut fahrbar - das eMountainbike

Mit Alex auf der Eurobike - 2015

Mit dem Sohn im Wald unterwegs - Pedelecs machen auch Kindern Spaß - 2015

2015 unser großer Vergleich der Antriebssysteme - hier rotierend im direkten Vergleich in der selben steilen Auffahrt.


Hieronymus bei der Arbeit - ablichten der Bikes für einen Artikel


Wir bedanken uns bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit in den vergangenen fünf Jahren.
Ich hoffe wir konnten in dieser Zeit die Möglichkeiten und den Spaß vermitteln und dabei viele Biker für des Pedelec begeistern.  

Kommentare:

  1. Hallo Jungs, eure Website ist die Beste im Web, bei den anderen steckt zu viel Kommerz dahinter. Schade das ihr aufhört.
    Beste Grüße Mike

    AntwortenLöschen
  2. Genau so ist es …. eure Berichte kommen sehr Reell und Objektiv rüber, und die durchgeführten Testeinlagen entspringen ganz klar aus der Praxis. Ich kenne keine andere Web Seite die so ehrliche und zugleich Informative Berichte veröffentlicht. Ist natürlich echt schade das ihr euer Engagement beendet, als Leser der ersten Stunde wird mir was fehlen.

    AntwortenLöschen
  3. Moin Männer,schade das ich Lesen mußte das ihr aufhören wollt durch euch bin ich zum E Bike gekommen, und Fan von eurem Block der immer Top ist. Einfach nur schade aber ich Wünsche euch alles gute.

    Schöne Grüße aus dem Harz.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Jungs, wollte mich nur kurz den Vorrednern anschliessen. Saubere Arbeit die ihr geleistet habt - hat immer Freude gemacht eure neuen Artikel zu lesen. Schade dass es dann bald hier nicht mehr weiter geht. Aber: Danke für eure Arbeit und weiterhin gute Fahrt! Alles Gute!

    AntwortenLöschen