Sonntag, 25. September 2016

Eurobike 2016 - Stromer, Riese & Müller

Neben den ganzen eMountainbikes über welche wir von der Eurobike berichteten wollen wir nun mit den Herstellern Stromer und Riese & Müller den urbanen Bereich noch etwas beleuchten. Beide Hersteller sind bei der Konstruktion und Produktion von Pedelecs schon lange mit dabei. Stromer, mit Sitz in der Schweiz, konzentriert sich hierbei auf schnelle eBikes, R&M ist bekannt durch Lastenräder sowie Tourenbikes.

Stromer zeigt uns bereits seit Jahren, wie ein unauffälliges eBike für den Gebrauch im urbanen Raum sowie für Überlandfahrten auszusehen hat. Hierbei spielt der Nabenmotor im Heck eine entscheidende Rolle, da dieser bereits im hinten Laufrad sitzt und somit nicht wie sonst bei Mittelmotoren üblich Teil des Tretlagers ist. das Akkupack (522Wh - 983Wh je nach Modell) ist vom Unterrohr ummantelt und kann bei Bedarf seitlich entnommen werden.
Bemerkenswert was das Thema Systemintegration angeht ist das Kontrolldisplay, welches ebenfalls in den Rahmen eingelassenen ist, zu finden vorne oben auf dem Oberrohr.




Bei Riese & Müller gab es zwei unterschiedliche e-Cargo Bikes zu sehen. So findet sich neben dem bekannten "Load" das etwas puristisch gehaltener Modell "Packster" mit großer Variabilität bezogen auf den Einsatzzweck.
Im Vordergrund zu sehen, die LOAD Modelle mit Metallkäfig an der Ladefläche. 

Im Gegenzug die "Packster" eCargo Modelle. Hier schön zu erkennen die unterschiedlichen gestaltungsmöglichkeiten der Ladefläche.  

Hier erstmals zu sehen dass Dual Battery System von Bosch eBike Systems. Hier wird mittels Y-Kabel und angepasster Software der Strom für den Antrieb aus zwei 500Wh Akkus ausbalanciert entnommen. Dies ermöglicht sehr große Reichweiten für ausgiebige Touren.

Weitere Links zum Thema:
- Stromer eBikes
- Riese & Müller

1 Kommentar:

  1. Das Stromer ST2 auf dem Bild hat aber 840 bzw. das ST2s 914 W7h Akkukapazität (das alte ST2 ist mit dem neuen Akku kompatibel)

    AntwortenLöschen