Samstag, 24. September 2016

Eurobike 2016 - KTM, Lapierre und Rotwild

In dieser Fotostrecke stellen wir euch, die aus unserer Sicht, interessantesten Modelle von KTM, Lapierre und Rotwild vor. Hierbei gibt es für jeden Einsatzzweck und Anspruch ein passendes Modell zu finden.





Bei KTM wurde die beliebten Modelle aus der Macina Kapoho Serie weiter überarbeitet. Dabei wurde das Thema der Systemintegration nochmals optimiert. Wie auf den Bildern gut zu erkennen, ist die Motorverschalung an das Unterrohr sowie den Konturen am Kerngehäuses des Antriebs angepasst worden. Hierdurch ergibt sich ein Rahmen, welcher einer Linie folgt.
Das 500Wh Akkupack, welcher den Bosch Performance CX Mittelmotor mit Energie speist, liegt klassisch auf dem Unterrohr. Optisch wirken die grellen Signalfarben frech und auffällig.
Wie an vielen anderen eMountaibikes aus dem Jahrgang 2017 zu sehen, befinden sich auch hier breite Plus Reifen von Schwalbe.



 SRAM EX1 eMTB Schaltung. Mit 8 Ritzel auf der Kassette und einer Übersetzungsbandreite von 426% für jeden Einsatz gerüstet.

Lapierre hat sich mit dem ausgezeichneten "Overvolt Carbon" bei der Antriebssystemintegration etwas besonders einfallen lassen. Herrausragendes Merkmal ist der über dem Motor liegende Akkupack. Dies wirkt optisch erstmal ein wenig befremdlich, da das Unterrohr einer völlig neuen Linie folgt und extrem aufgedehnt ist um den Akku aufzunehmen.
Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass das schwere Gewicht des Akku mit dieser Konstruktion sehr zentral und tief im Bike positioniert werden kann.
Hierdurch sollte sich eine gute Fahrdynamik ergeben.
Ob dies tatsächlich für das ganze Bike zutrifft muss die Praxis zeigen - vielversprechend wirkt es allemal.



Bei Rotwild setzt man weite rauf den bewährten Brose Mittelmotor. So kommen neben den klassischen Allround und Enduro Bikes nun erstmals eine Maschine mit satten 200mm auf den Markt. Hier deckt Rotwild als einer der wenigen Hersteller im Pedelec Bike Sektor den Downhill Bereich ab. Wie bereits aus den vergangenen Jahren bekannt, wissen die Konstrukteure von Rotwild den Vorteil um die guten Integrationsmöglichkeiten zu nutzen und verbauen Antrieb sowie Akkupack formschön in das Bike.






Weitere Links zum Thema:
- Lapierre eBikes
- KTM eBikes
- Rotwild Bikes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen