Mittwoch, 3. August 2016

COBI - Smart-Bike System - Funktionsübersicht (2)

Nachdem COBI gestern auf unserem Bosch-Testbike montiert wurde, interessieren uns heute die inneren Werte des neuen Smart-Bike Systems. Wir möchten euch im folgenden Artikel einen Überblick über die Funktionen geben, die COBI bei seiner Auslieferung mit sich bringt. Bis dato konnten sich nur wenige einen Einblick verschaffen, was das System wirklich kann und vor allem ob es so funktioniert wie versprochen. Wir versuchen nun ein wenig mehr Licht ins Dunkle zu bringen.


 

In den vergangenen 1 1/2 Jahren wurde sehr viel Wirbel um dieses Produkt gemacht, es wurden insgesamt 11 Millionen Euro bei Investoren und Kickstarter-Unterstützern eingesammelt.
Außerdem kostet COBI eine Stange Geld, immerhin zwischen 249,-€ und 339,-€ für eines der 3 Sets.  Nun sind natürlich viele gespannt, ob sich die ganze Warterei und vor allem die hohen Investitionen in dieses Produkt gelohnt haben.


Anmerkung am Rande: Im folgenden Artikel sprechen wir lediglich über die COBI Version für den Bosch Motor. Neben dieser Version, gibt es noch Versionen für Brose, TransX, Impuls, Bionic und natürlich eine motorlose Variante. Außerdem sei noch zu erwähnen, das es COBI natürlich nicht nur für Apples iOS gibt, sondern natürlich auch für Android ab Version 4.4. 


Da mein Iphone 6 derzeit bei Apple zur Reparatur ist, muß nun eben das alte Iphone 5 für diesen ersten Einblick herhalten. Zum Glück habe ich noch einen Universalmount geordert, somit stellt auch dieses kleine Hindernis kein Problem dar.


Wie läuft das Pairing ab:
Nachdem ihr euch die App (vermutlich ab dem 12.8. verfügbar) im Appstore/Playstore heruntergeladen habt, steckt ihr einfach das COBI Hub auf die vorhandene Bosch Einheit auf. Der Akku des Bikes muss für den Pairingvorgang eingeschaltet sein. Nun startet ihr die App und werdet durch das Pairingverfahren geführt. Wir haben euch hier einige Screenshots dieses Vorgangs zusammengetellt.


Quelle: COBI App - Cobi GmbH

Habt ihr diese Prozedur hinter euch gebracht, verbindet sich das Smartphone künftig von selbst mit eurem COBI wenn ihr euch in der nähe eures Bikes aufhaltet.

Hier ein kurzes Demovideo zur Funktionsweise von COBI.



Die Basisfunktionen:
- Ladefunktion für eure Smartphones
- Support der gängigen Sensorenstandards ANT+ / Bluetooth 
- Fahrradlicht (je nach COBI Version)
- Fahrradklingel (über den Knopf der Schiebehilfe)
- Diebstahlschutz (wird über die App aktiviert und deaktiviert)

Die Funktionen der COBI App:
- Auswahl der Motorunterstützung im Übersichtsmodus (Eco - Turbo)
- Navigation (Übersichtskarte 2D/3D mit Navigationsfunktion)
- Music Remote (unterstützt werden hier anscheinend alle Musikplayer des Smartphones)
- Fitness (Trittfrequenz, Kalorienverbrauch - Anschlussmöglichkeit von Sensoren)
- Kontakte (Telefonie)


Zuküntige Features:
Zwischenziele, GPX Import und weitere Navigationsfunktionen sollen in 2-3 Monaten nachgereicht werden. Das Ganze soll, wie man es von Smartphone-Apps her gewohnt ist "Over the Air" erfolgen.
Außerdem sollen sich, laut Andreas Gahlert für die nächsten 12 Monate noch weitere 50 Features in der Pipline befinden. Hier bleibt es spannend zu sehen, welche Funktionen das genau sein werden und ob es bei den 12 Monaten bleibt ;-)

In unserer Dauertestreihe werden wir noch detailierter auf die einzelnen Funktionen eingehen und sehen wie sich COBI im Alltag macht.

Kommentare:

  1. Habt ihr die möglichkeit zu testen wie es sich mit der Komoot integration verhält?

    Danke für das Video schonmal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab schon bei COBI wegen meiner MTB Pro App angefragt,
      Apps die im Hintergrund laufen können natürlich weiter genutzt werden.
      Allerdings stellt sich die Frage
      "Was ist dann der Mehrwert von COBI für MTB ler"
      Fitnessdaten
      Leistung usw. keine
      Navigation
      Kein gpx Import

      Mehrwert
      während des Radfahrens Telefonieren und Musihören, ein Blinker ?
      Das mag ja für die Schicki Micki Radler aus der COBI Werbung Cool sein, aber im Gelände und am Berg ?

      Löschen
  2. Danke für den Test
    Im Fitness Modus
    (Trittfrequenz, Kalorienverbrauch - Anschlussmöglichkeit von Sensoren)
    ist das echt alles, da war auch die Anzeige der Eigenleistung und einiges mehr angekündigt ?
    Würde mich Interessieren ob das echt alles ist.

    Grüße
    Otto

    AntwortenLöschen
  3. ab Version 1.1 gibt es wohl eine Detailansicht für den Fitnessbereich mit noch mehr Informationen. Die Version 1.1 soll ggfls. bis zur Eurobike verfügbar sein.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Froonk

    ich bin von Anfang an Baker bei COBI
    ggfls bis zur, soon , in Kürze
    sind Termine die bei COBI nicht ernst zu nehmen sind.
    Da werden Erfahrungsgemäß Monate vergehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. warten wir es ab, es bleibt spannend ;-)

      Löschen
  5. Hallo froonk

    Mein COBI ist jetzt geordert :-)
    Bevor ich da lange rumbastle würde ich gerne was wissen.
    Da ich mitbeten COBI keine Touren (gpx) Nachfahren kann muss ich meine MTB Pro App im Vordergrund haben.
    Reagiert COBI im Hintergrund auf Stufen Umschaltung ?
    Hast du das schon probiert ?
    Danke im Voraus

    Otto

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Otto,
    ja COBI kann auch ohne App zuverlässig die Unterstützungsstufen durchschalten. Einfach Akku einschaten am Bike und los gehts. Es ist somit auch kein Problem die Unterstütungsstufen durchzuschalten wenn eine andere App im Vordergrund läuft.
    Lediglich wenn man sich in den Detailansichten der verschiedenen COBI Bereiche befindet, dienen die + und - Tasten zum bedienen der entsprechenden Funktion (bsp. Kartenzoom im Navibereich oder auch Lautstärke im Musikbereich etc.) Ich hoffe ich konnte deine Frage beamtworten. COBI sollte eigentlich um den 15.8. bei den Backern eintreffen, dann sollte ja auch die App offiziell im Apptore zu haben sein. Meiner Meinung nach hat das System ein riesiges Potential, wenn auch zur Markteinführung die Funktionsaustattung etwas mager daherkommt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo froonk
    Danke für die schnelle Antwort, genau das meinte ich.
    Ich denke auch das COBI riesiges Potential hat, wenn nächstes Jahr die angekündigten Erweiterungen kommen. Ich hoffe das COBI da auch Mountainbiker im Auge hat und nicht nur citybiker die in die Eisdiele fahren :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo nochmal,

    War da eine Beschreibung von COBI und der App dabei, gibt's die als PDF?

    Gruß Otto

    AntwortenLöschen
  9. lediglich ein Quickstart Guide war dabei. Darin steht jedoch im Prinzip nur wie man COBI intalliert, bzw. mit dem Smartphone koppelt. Eine richtige Anleitung war nicht dabei. Aie COBI App ist jedoch eigentlich auch selbsterklärend.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Froonk

    wie ich gelesen habe zeigt der COBI zwischen den km/h und der Unterstützungsstufe die Eigenleistung an ?
    Ist das die vom Bosch System gemessene Eigenleistung ?
    Und wie viel Watt sind das ?

    AntwortenLöschen
  11. du meinst die Balkenanzeige, diese ist denke ich aus der CAN-Bus Schnittstelle der Bosch Einheit. Aussagekräftig ist diese Anzeige jedoch nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Antwort , da wäre eine Beschreibung für COBI von Vorteil :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin gerade über den Artikel gestolpert .. schaut nach einem sehr Innovativen System aus das gerade am E-Bike sehr nützlich sein kann. Aber warum ist das nur mit Apple kompatibel, wo es doch viel mehr Android-Handys gibt … und warum nur mit Bosch oder kommt der Rest noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die COBI App gibt es selbstverständlich auch für Android Systeme. Mehr hier: http://cobi.bike/de/specs — COBI ist über das modulare Adapterkonzept mit vielen weiteren Antriebssystemen kompatibel (Brose, TranzX, Impulse, GoSwiss-Drive, Conti etc.). Weitere Antriebs-Integrationen folgen 2017. Nachrüst-Kits gibt es bei Markteinführung nur für Bosch und Standardräder. Sowohl der COBI Hub, COBI Rücklicht und die Apps (Android und iOS) sind über das Internet Update- und erweiterungsfähig.

      Löschen
  14. Geht auch bei Android
    Android-Spezifikationen:
    • OS: mind. 4.4 „KitKat“
    • Hauptspeicher: mind. 2 GB RAM
    • Prozessor: mind. Dual-Core 1,3 GHz
    • Micro-USB-Anschluss (Typ B, männlich)*

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe die "Anmerkung" zu den verschiedenen Versionen im Artikel mal noch etwas hervorgehoben ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Nachricht von COBI Hi Otto, bei eBikes zeigtder weiße Balken dir den Modus an und der grüne Balken die Intensität der Unterstützung. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Die COBI App ist seit gestern Abend im Apple Appstore und im Android Playstore verfügbar.

    - https://play.google.com/store/apps/details?id=bike.cobi.app
    - https://appsto.re/de/N3BBab.i

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Froonk,
    danke für den ersten Eindruck.
    Hast Du schon die Klingel getestet? Wie klingt die?
    Ist das Licht hell genug für eine Nachtfahrt?
    Schönes Wochenende!
    Gruß Mark

    AntwortenLöschen
  19. Hi, ja die Klingel klingt natürlich etwas "Digital" aber sie tut was sie soll und ist auch laut genug würde ich sagen.
    Gestern hatte ich meine erste Nachtfahrt und ich muss sagen das Licht ist wirklich top! Sehr schön hell und es leuchtet einen breite Fläche sehr gut aus. Demnächst werde ich noch meine weiteren Eindrücke in einem separaten Artikel posten. Bin noch am testen und Erfahrungen sammeln.
    Heute habe ich mit der offiziellen COBI App das erste over the Air Update auf das Testcobi aufgespielt. Ich bin sehr gespannt ob sich etwas am Verhalten gegenüber der alten Version geändert hat. Doch auch dazu später mehr.

    Viele Grüße
    Froonk

    AntwortenLöschen
  20. Da bin ich ja gespannt was die erste Zeit so bringt, bis jetzt kann die App ja wohl so ca. 1% einer kostenlosen mtb App . Mal sehen was bei den 50 versprochenen Erweiterungen drinn ist.

    AntwortenLöschen
  21. Jetzt schauen wir erstmal wann das Cobi eintrifft bzw. wie lange der Versand dauert

    AntwortenLöschen
  22. Hi, habe es mir auch diese Woche bestellt. In einem Bericht vom Januar diesen Jahres habe ich von 30.000 Vorbestellungen gelesen. Da bin ich wirklich mal gespannt wann meines geliefert wird.

    AntwortenLöschen
  23. Bei mir ist es das Cobi plus für mein Cube Stereo Hybrid 2014 Pro.

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Froonk, werden whats App Nachrichten beim Eintreffen auf dem Cobi angezeigt? Gibt es eine Trittfrequenzanzeige ohne Sensor?

    AntwortenLöschen
  25. Was sollen denn noch für Erweiterungen kommen? Wäre ja sehr für die Rückkamera.

    AntwortenLöschen
  26. Bei dem derzeitigen Funktionsumfang (siehe test ) ist COBI für mich ohnehin nur eine Ladestation für mein iPhone.
    In Sachen mtb offroad ist absolut nichts enthalten,
    keine topokarten kein gpx Import, keine Tourenaufzeichnung alleine hier könnte COBI die angekündigten 50 Erweiterungen einbauen. @cobi schaut euch mal mtb pro an.
    Fitnessfunktionen sollen ja Ende des Monats kommen ;-)
    Mal sehen ob da mehr als die versprochene Eigenleistung vom Bosch System kommt.
    Ich sehe schon ein dass COBI als Zielgruppe die frisch geföhnten citybiker im Auge hat aber ein bisschen mehr hätte ich schon erwartet.
    Aber mal sehen wie gut sich COBI als Stromquelle fürs Handy macht, ist ja auch schon ein Vorteil.

    AntwortenLöschen
  27. Hallo froonk
    Gibt's da sowas wie tageskilometer, gesamtkilometer selbes für Höhenmeter ?

    AntwortenLöschen
  28. hat schon irgendjemand eine Versandinfo bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Frank

      kannst Du mir bitte sagen ob man in der App irgendwo die Möglichkeit hat seinen Komoot Account für die Navigation zu Verknüpfen (so wie von Cobi angekündigt) oder ob es bei Navi keinerlei Einstellungsmöglichkeiten in die Richtung gibt ? habe die App zwar auf dem Iphone aber da ich ja immer noch auf das Gerät warte kann ich es nicht selber nachschauen.

      Danke

      Löschen
    2. So weit, so gut, bin mal gespannt wann die bereits bezahlte Hardware kommt.
      Bestellt habe ich schon im Januar.

      Bis hierher ist der Eindruck gut, super Alternative zum Nyon, wenn es hält was es verspricht. Leider hält Cobi keine versprochenen Liefertermine ein. Hoffentlich wird das besser, wenn die Produkttion endlich in vollen Touren anläuft.

      Löschen
  29. @unknown
    Selbst die Unterstützer die schon fast 2 Jahre warten haben noch keinen bekommen

    AntwortenLöschen
  30. ok, habe gerade von Cobi erfahren das keine Komoot Integration vorgesehen ist im Moment. Diese Tatsache (die eigentlich damals seitens Cobi angekündigt wurde) und kein GPX Import (wer weiss wann der jemals kommt) sind somit jetzt das KO Kriterium für Cobi für mich. Schade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dürfte wohl für viele mtb offroad biker das ko Kriterium sein. Man kann nur hoffen dass das zur eurobike kommt.

      Löschen
  31. Ich habe jetzt eine Nachricht bekommen, dass ich ihn "sehr zügig bekomme" wann immer das auch sein mag. Vom vermuteten 15.8 Liefertermin bis heute ist ja schon alles andere als zügig.

    AntwortenLöschen
  32. Mein jetzt bestelltes Nyon kam heute an, wurde jetzt montiert und ist schon Einsatzbereit. Nachdem ja die Komoot Integration jetzt bei Cobi weggefallen ist und Nyon mittlerweile Import und Export von GPX Dateien kann habe ich keinen bedarf mehr für Cobi. Leider

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wird bei cobi sicher mitte nächsten jahres, bis gpx import kommt.
      Ich lass in trotzdem dran, funktioniert mit der mtb pro app von runtastic im hintergrund recht gut.

      Löschen
  33. Hallo,

    Ich habe gerade heute meines COBI erhalten. Erstes Gefüll = schön aber zu einfach. Als Citybiker ist Navi usw. i.O., leider ist meine Geschwindigkeitsbegrenzung 25km/St wieder aktiv, was mich sehr, aber sehr entäuscht hat, obwohl ich dieses erwartet habe. Gibt es weg dieses wieder deaktivieren? Weiter habe ich den Rücklicht (als Plus Set gekauft) nicht verbunden. Funktioniert nur als manuelles Rücklicht pro 5 Euro. Weiterhin bin ich der Meinung, dass die E-Bike Version mit Intuvia Bedienknopf manche Funktionen reduziert. Die Blinkerfunktion sieht oft, Doubleklicks sind nicht so komfortabel, aber ich kann nicht mit original vergleichen. Trotzt mag ich die Idee und finde Smartbikes toll, so bleibe ich wartend auf die updates!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ja Moje, du hast recht, der Funktionsumfang ist derzeit noch sehr eingeschränkt, aber ich bin mir sicher das das die Jungs von Cobi noch einiges nachlegen werden. Wegen der Geschwindigkeitsbegrenzung wäre es natürlich interessant zu wissen welchen Chip du hier verbaut hast. Zu Rücklicht selbst können wir leider noch nichts sagen, da wir im Moment noch auf unser Rücklicht warten und selbst noch leider noch keines testen konnten.

      Löschen
    2. Hallo,

      Heute gerade na h dem ersten Trip. Das Rücklicht koppelt immer nicht. FAQs durchgegangen, trotzt..:(. Wende mich noch an COBI Team (wäre gut, die Videos vom Software aufzunehmen, Montage im Sinne "Schraube festziehen" kann jeder, der fährt das Rad). Bemerkungen: NAVI - führt mich durch Straßen, die sind nicht für Räder geeignet (Fusgängerstrassen in der Stadt, Strecken im Wald, wo ich mit meinem Cross kaputt gehe = MTB's und suicide Bikers könnte interessieren). Die Geschwindigkeitsbegrenzung reagiert auch, wenn ich das Magnet vom Rad entferne, was mich wundert. Es zeigt 00" als Geschwindigkeit, trotzt gefühlsweise stoppt die Unterstützung bei 25 KM/St. Gehe noch weiter. Das schafft man Alles i.O. zu Bringen.

      Löschen
    3. Das Cobi Rücklicht wird erst mit dem nächsten Update mit dem HUB koppelbar sein. Bis dahin fehlen leider die smarten Funktionen und es ist nur das ein bzw. ausschalten möglich.

      Löschen
    4. Was die Navigation angeht gibt es hier ja noch 3 Auswahlmöglichkeiten(die schnellste, die kürzeste und die ruhigste Route) evtl. ist ja 1 der 3 Möglichkeiten brauchbar für dich.

      Löschen