Dienstag, 29. März 2016

CUBE STEREO HYBRID 140 HPA 500 27.5+ - Fotostrecke

Das brandaktuellen und frisch überarbeiteten Stereo Hybrid 140 in der Variante mit Semi-Fat Bereifung im 27,5+" Format wird unser neues Dauertest Bike für die aktuell anlaufende Saison. Da bereits die Vorjahresmodelle mit klassischer Bereifung bei uns sehr beliebt waren, sind wir nun gespannt wie sich dieses Bike über die kommende Zeit schlagen wird.

Vorstellen werden wir dieses Bike mit einer Fotostrecke um die Ausstattungsdetails näher zu beleuchten.

Für 2016 wurden die Stereo Hybrid Modelle in der Rahmenarchitektur komplett überarbeitet. Durch die leicht veränderte Bauform des schwäbischen Powertriebwerks Bosch Performance CX lässt sich beispielsweise die Kettenstrebe kürzer gestalten, was wiederum den Radstand etwas verringert und dadurch zu mehr Agilität führt. Daneben wurde das Sitzrohr weiter verkürzt und im Gegenzug das Oberrohr etwas verlängert. Dies schafft nochmals eine bessere Position im Bike, was wiederum vor allem mit abgesenktem Sattel für noch mehr Sicherheit und Stabilität bei rasanten bergab Fahrten sorgt.

Der Hinterbau wurde auf den neuen Achsstandard Boost angepasst, welcher entsprechend in beiden Naben in Front und Heck Anwendung findet. Dies soll mehr Steifigkeit in die Laufräder bringen und daneben den Einsatz von breiteren Reifen ermöglichen. Des Weiteren ist ein Shimano XT 11fach Schaltwerk gesetzt, womit die Übersetzungsbandbreite für nahezu jede beliebige Situation und Anforderung einen passenden Gang bereit stellen sollte.

Das überaus besondere an diesem Bike sind die deutlich breiten 2,8" Reifen in Form des Schalbe NobbyNic. Mehr Grip und ein gedämpftes Abrollverhalten sind die dominanten Eigenschaften, welcher dieser Reifen mit sich bringt. Erhöhte Fahrsicherheit und Komfort sind daher die in erster Linie zu erwartenden Vorteile dieser aktuell sehr populären Bereifung. .

Die 140mm Federweg in Front und Heck haben sich bereits in der Vergangenheit als durchweg solide für den klassischen Einsatz im Allmountain Terrain bewiesen .Hier kommt wie bereits im Vorjahr am klassischen "Stereo Hybrid 140 Race" Modell eine RockShox Pike Gabel sowie ein Fox Float Dämpfer zum Einsatz.  

Optisch bleibt man sich bei Cube seiner Linie treu und lässt das dunkle Schwarz die Dominanz im Gesamteindruck übernehmen. Gezielte Farbakzente werden durch kräftige rot- und blautöne gesetzt welche im Dekor an Gabel und Laufräder sowie als Kontur die optische Einheit zwischen Rahmen und Akkupack betonen.

Bereit für den Einsatz im Gelände - 140mm Federweg gepaart mit griffigen Semi-Fat Reifen

mit abgesenktem Sattel kommt der Fahrer tief in das Bike

Die wuchtige Bereifung fällt sofort auf.

Hier wird das tiefe Sitzrohr und das daran ansetzende längere Oberrohr deutlich erkennbar.

2,8" Nobby Nic Reifen von Schwalbe, RockShox Pike Gabel und 180er Bremsscheibe

Der Boost Standard verbreitert die Nabe auf 148mm im Heck, der Hinterreifen findet großzügig Platz.

2016 schon fast Standard - 11fach Kassette mit großer 42er Ritzel aus der Shimano XT Serie.

Bissige Magura MT5 Bremsen mit Vierkolbentechnik 

Mit 40mm Maulweite harmonieren die DT Swiss Felgen perfekt mit den 2,8" Reifen

Blick auf das Cockpit - alles übersichtlich und sauber verlegt

Der Dämpfer an unserem Dauertestbike entspricht nicht ganz der Serie, hier kommt die etwas wertigere Factory Version mit Kashima Beschichtung zum Einsatz. 

So sieht der Pedelec Bike Trend 2016 aus - Dicke Reifen, viel Leistung und ein vollgefedertes Fahrwerk 


Das kräftigste Pedelec Antriebssystem aktuell - Bosch Performance CX
Dazu passend, der in das Unterrohr eingebettete 500Wh PowerPack.
Durch die Öffnung unten zwischen Motor und Akku kann dieser
nun auch in eingelegtem Zustand geladen werden.

RockShox Pike RC  Solo Air in der breiten Version. 

Das 15er Blatt auf der Tretlagerachse hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt.
Erfreulich, dass 2016 der Kettenschutzring wieder aus Metall ist. 





x

Die ersten Ausfahrten mit dem neuen Bike laufen bereits. Von Zeit zu Zeit werden wir die Saison über unsere Erfahrungen mit diesem Bike berichten und dabei Stärken und Schwächen erläutern.
Besondere Aufmerksamkeit gebührt hier natürlich der B+ Bereifung sowie dem Antriebssystem samt seiner Peripherie.  Das Bike wird innerhalb der Redaktion rotieren, so dass ein möglichst umfassendes Gesamtbild entsteht.



AUSSTATTUNG:
GABEL - Rock Shox Pike RC Solo Air 27.5+, 15QR Maxle, Tapered, 140mm
DÄMPFER - Fox Float DPS Performance (190x50mm) Open/Medium/Firm Mode,
LENKER - Race Face Evolve, 750mm
SCHALTWERK - Shimano XT, RD-M8000-DGS, ShadowPlus, 11-Speed
SCHALTHEBEL - Shimano XT SL-M8000, 11-Speed
BREMSEN - Magura MT5, Hydr. Disc Brake (180/180)
KURBELBLATT - 15Zähne
KASSETTE - Shimano CS-M8000, 11-42
LAUFRADSATZ - DT CSW B+ 3.7 Straightpull Wheelset, Boost 110x15mm / Boost148 X12, 40mm Tubeless Ready Rim
REIFEN - Schwalbe Nobby Nic Kevlar 2.8, TrailStar (vorne), PaceStar (hinten), Tubeless Easy
SATTELSTÜTZE - Rock Shox Reverb Stealth 31.6mm, 125mm (Interne Leitung)
MOTOR - Bosch Drive Unit Performance CX (75Nm) Cruise (250 Watt)
AKKU - Bosch Power Pack 500
DISPLAY - Bosch Intuvia
GEWICHT - 23.2 kg (18" mit Pedale)
PREIS - 4799€


Weitere Links zum Thema:
- Generation B+

Kommentare:

  1. Tolles Bike.
    Schade dass Cube immer getestet wird, die Auslieferung an die Kunden aber schon sehr weit nach hinten geschoben wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wir unsere Dauertester letztendlich auch kaufen, schauen wir dass es ein Bike mit einem interessanten Preis- Leistungsverhältnis ist. Daher zumeist eine mittle Ausstattungsvariante und Cube bietet hier oft einfach den interessantesten Mix aus Preis und Leistung.
      Zudem sind bei unseren Dauertestbikes verstärkt auch die verbauten Komponenten wie in diesem Fall B+ Bereifung, Bosch Performance CX Antrieb sowie Shimano 11fach Schaltung unter der Lupe. Durch die Erfahrungen mit einzelnen Komponenten (z.B. Antrieb) lassen im übertragenen Sinn Rückschlüsse auf Bikes anderer Hersteller ableiten.
      Als kleiner Blog haben wir letztendlich nicht die Mittel und Möglichkeiten wie ein Verlag, um mal eben mehrere Bikes über längere Zeit ausführlich zu erfahren.

      Löschen
  2. Zitat Will Lee
    Als kleiner Blog haben wir letztendlich nicht die Mittel und Möglichkeiten wie ein Verlag, um mal eben mehrere Bikes über längere Zeit ausführlich zu erfahren.Zitat Ende

    Nun ja .. was noch nicht ist kann ja noch kommen ... ihr seid ja wirklich Konkurrenzlos im Net unterwegs, ich kenne jetzt keine zweite Seite die so kompetent bzw. Praxisbezogen agiert bzw. dem Produkt neutral gegenüber steht.
    Euer Bekanntheitsgrad hat doch gerade in den letzten 12 Monaten sicher exorbitant zugenommen, mit Tendenz nach oben. Aber es ist wie im richtigen Leben .. ohne Fleiß kein Preis, macht weiter so.

    AntwortenLöschen
  3. Wie oben schon erwähnt, gibt es beim Händler meines Vertrauens (zwei) für diese Saison praktisch kein Bike in dieser o.ä. Ausstattung mehr von Cube.
    Hab mir deshalb ein Bulls bestellt, da beginnt die Auslieferung für heuer erst. Bin gespannt auf den Broseantrieb, der hatte im aktuellen Testbike richtig Kraft. Kein Vergleich zum Vorjahresmodell oder zum Specialized.

    AntwortenLöschen
  4. Leute, off topic aber doch: letzteres Report von UNEP, Batterien kosten halb als vor drei Jahren. Wieso senken die Bosch Powerpack Preisen nicht?

    https://cdn0.vox-cdn.com/thumbor/C4ZkeHSGvacurWkU2jX2vVTwvsA=/1000x0/filters:no_upscale()/cdn0.vox-cdn.com/uploads/chorus_asset/file/6241455/Screen%20Shot%202016-03-24%20at%203.05.24%20PM.png

    AntwortenLöschen
  5. Interessantes Bike, ich bin gespannt auf eure Berichte!

    AntwortenLöschen
  6. Interessant wäre hier auch der Vergleich mit dem Spezi Levo👍

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich vergleichen wir keine Bikes als solche miteinander.
      Das Speci Leco finden wir auch sehr interessant - kommt Zeit kommt Rat ;)

      Löschen