Dienstag, 9. Februar 2016

KTM MACINA KAPOHO 27.5+ 11 CX5 - Fotostrecke

Mit dem Macina Kapoho 27,5+ von KTM haben wir das erste seriennahe B+ Mountainpedelec im Einsatz. Auf unserem vertrauten Haustrail hier am Fuße des Südschwarzwalds haben wir die Möglichkeit dieses Bike intensiv zu fahren und dabei viel Erfahrung mit dem Allmountain Fully an sich und der neuen populären Laufradbreite B+ zu machen. Vorstellen wollen wir euch das Kapoho zunächst in einer Fotostrecke - hier könnt ihr visuell alle Details erkunden.



KTM bietet in der aktuellen Saison 2016 zwei Ausstattungsvarianten des Kapoho an. Unser Bike hier entspricht der günstigeren Version und unterscheidet sich primär vom großen Schwestermodell durch das RockShox Fahrwerk und das Shimano Schaltsystem. Für den Laien ist der Unterschied auch einfach an der Rahmenfarbe zu erkennen.

Am Kapoho 27,5+ in der sogenannten "11 CX5" Ausstattung ist vieles verbaut, was 2016 angesagt ist. Zum einen der bärenstarke Antrieb in Form des Bosch Perfromance CX Mittelmotors. Hier beziffert KTM die kurzzeitige maximale Leistung dieses Antriebs bei einer 80iger Trittfrequenz mit 610Watt. Diesen Wert nicht verwechseln mit der nominalen Leistung von gesetzeskonformen 250Watt, begrenzt bis 25km/h - Das KTM Kapoho entspricht somit den gesetzlichen Vorgaben eines Pedelecs und ist auch als solches eingestuft.

Zum anderen verfügt das Bike über schwer angesagte B+ Reifen, eingebettet in dazu passende breite Felgen. Solche werden auch gerne als "Semi-Fat" bezeichnet und weisen eine Breite zwischen 2,8" und 3,25" auf. B+ könnte vor allem im Mountainpedelec Bereich der Renner werden, da Fahrsicherheit und Komfort diese Reifen auszeichnen.


Nun aber zur Fotostrecke und weiteren Details zur Ausstattung:






Durch das Hydro-Form Verfahren ergeben die weichen Konturen am Rahmen eine schöne Optik. Innenverlegte Leitungen finden ihren Weg durch das Unterrohr.  

Im Heck arbeitet die klassische Shimano Deore Bremsanlage. Der neue Boost Achsstandard mit 148mm schafft Platz für breite Reifen.

Shimano Deore Bremsanlage mit 180er Scheibe in der Front

Das neue Shimano XT Schaltsystem mit 11fach Kassette (Abstufung: 11-13-15-17-19-21-24-28-32-37-42Z) bietet eine große Übersetzungsbandbreite. 

Die Kette auf dem 16er Blatt an der Kurbel wird von zwei Seiten geführt. 

125mm Federweg gibt das Heck über den RockShox Monarch RL-C2 Dämpfer frei. Kabel und Leitung für den Geschwindigkeitssensor, bzw. der Hinterradbremse verlassen das Rahmeninnere über dem Hauptlager des Hinterbaus.

Das Cockpit aus der Biker - Perspektive. Der Lenker mit 760mm verfügt über zeitgemäße Dimensionen. Die Position auf dem Bike ist komfortabel für ein AllMountain, d.h. man sitzt recht aufrecht mit sportlichem Ansatz über dem Oberrohr, hat jedoch genügend Spielraum die Balance des Bikes mit Verlagerung des Körperschwerpunktes zu kontrollieren. So ist man gerüstet für vielerlei unterschiedliche Anforderungen im Gelände. 

RockShox Yari RC SoloAir Federgabel. In Serie mit 130mm Federweg.

An unserem Bike ist der NobbyNic in der Breite 3,0" montiert.
In unbelastetem Zustand hat dieser an der Außenflanke eine Breite von 74mm - von uns gefahren
mit 0,9bar. 

Hier schön zu sehen, wie die breite MuleFüt Felge mit 45mm Maulweite
den Reifen sicher umfasst. Mit diesen Felgen ließen sich sicherlich auch noch breitere
Reifen aufziehen - eine gute Basis für Biker die gerne experimentieren.

Hier ein Indiz dafür, weshalb B+ so angesagt ist. Der mit lediglich 0,9bar
gefahrene NobbyNic Reifen hat eine große Auflagefläche auf dem Untergrund
und bietet so viel Traktion. 

Etwas "Photoshop" rückt das Bike in ein dramatisches Licht. 




Aktuell erfahren wir das KTM Kapoho mit den neuen B+ Reifen auf unserem Haustrail.
Wie es sich hier schlägt und welche Fahreigenschaften mit B+ einhergehen in einem folgenden Artikel.
Ausstattung MACINA KAPOHO 27.5+ 11 CX5
Gabel: RockShox Yari RC, 27.5plus-130-SA-T-15x110
Dämpfer: RockShox Monarch RL C2, 125mm
Schaltung: Shimano XT M8000 GS shadow plus
Kassette: Shimano Deore XT M8000-11, 11-42 Z
Schalthebel: Shimano Deore XT M8000-11
Bremsen: Shimano Deore M615 Scheibenbremsen, Bremsscheiben: Shimano RT66, 6-Loch, 180mm vorne und hinten
Motor: Bosch Performanceline CX,
Display: Bosch Intuvia Display mit Lenkerbedienelement
Akku: Bosch PowerPack500
Kurbel: KTM Team Miranda Delta ISIS, 16 Z
Lenker: Ritchey WCS Trail Rizer, 760
Felgen: Hayes MuleFüt 50
Reifen: Schwalbe Nobby Nic 75x584, TL-easy
Gewicht: 22,1kg (mit Pedale)
Preis: 4299€


Weitere Links zum Thema:
- Generation B+
- KTM Internetseite

Kommentare:

  1. Moin,
    bei einem + Bike hätte ich eigentlich paar Bilder/Angaben zur Reifenfreiheit des Rahmens erwartet.
    Und auch der Listenpreis könnte man ganz Informativ an die Technischen Daten anheften.
    Mindestens genauso interessant ist es doch ob ein Rahmen über einen Stealth-Ausgang verfügt oder nicht. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, welche ich aber dennoch nicht unerwähnt lassen möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein weiterer Artikel zu diesem Bike mit Erfahrungen im Praxiseinsatz folgt. Hier werden wir auch noch einmal auf deine Punkte eingehen.
      Mit der Fotostrecke stellen wir die neuen Bikes zumeist erst einmal einfach vor.
      Den Preis werde ich ergänzen.
      Danke für die Rückmeldung!

      Löschen
  2. Leider konnte ich keine Angabe zur Tragfähigkeit oder dem maximalen Gesamtgewicht dieses Bikes entdecken.

    AntwortenLöschen
  3. Wann kommt der Bericht über das Rad?

    AntwortenLöschen