Samstag, 22. August 2015

Project Plus - Wie viel 27,5+ kann ein Cube Stereo Hybrid 2015? (1)

Das Thema der  kommenden Eurobike 2015 und der eMTB Saison 2016! Bikes wie das Haibike Sduro oder das Specialized Levo Fattie gehen im nächsten Jahr mit dem Laufradformat 27,5+ an den Start.
Darunter versteht man eine 27,5 Laufradgröße mit einer Bereifung von mindestens 2,8 Zoll Breite. Hierdurch vergrößert sich das Volumen des Reifen sehr stark und liegt in den Fahreigenschaften zwischen einem normalen e MTB und einem FATbike.


Hier ein erster Versuch was denn bereits in ein gängiges Stereo Hybrid 27,5 hinten hineinpasst.
Während vorne ja praktisch mittels entsprechendem Laufrad und Gabel so gut wie jede Breite gefahren werden kann, ist der Hinterbau bei der Umrüstung der limitationale Faktor.

Ich starte für die Versuche mit einem WTB Trailblazer in 2,8 Zoll (war gerade verfügbar)








Dieser kommt in einer TCS Light Variante Tubeless. Er rollt sehr gut, hat aber dennoch wegen des Volumens ordentlich Grip.

Das Profil...

























... liegt irgendwo zwischen dem serienmäßigen Rock Razor und dem Hans Dampf. Als Laufräder dienen mir Syntace W35 MX mit einer Felgenbreite von 35 mm. Diese sind für den 2.8er von der Breite her vollkommen ausreichend.

Die Montage war völlig problemlos. Ich habe statt der üblichen 60 ml Dichtmilch 100 ml verwandt. Im Gegensatz zu vielen Schwalbe Reifen war dieser sofort dicht und hat auch keine kleinen Löcher in der Karkasse gehabt. Ich fahre ihn momentan mit rund 1,45 bar Druck.

Zur Breite muss man jedoch anmerken, dass er kein wirklicher 2.8er ist eher ein etwas dickerer 2.6er.

Er kommt von der Höhe her insgesamt im Vergleich zum Hans Dampf gut 1 cm höher.



Das Fahrgefühl ist sehr angenehm, wobei eine richtige Ausfahrt noch ansteht.

Grundsätzlich möchte ich erst einmal testen, was hinten vom Reifenfreigang her maximal gehen wird.
Leider ist die Auswahl an 27,5+ Reifen momentan noch sehr dürftig. Montag bekomme ich einen Panaracer 3,5 Zoll, der "echte" 3,0 Breite haben soll, ich denke das wird aber nicht mehr passen. Ein Bericht folgt.

Aber zurück zum aktuellen Test. Der 2.8er passt völlig problemlos in den Cube Hinterbau. An den Sitzstreben und dessen Yoke ist noch massig Platz...

























... im Bereich Kettenstreben, vorderes Yoke ist jedoch bald Ende.





























Um es relativieren zu können, auch noch 3 Bilder aus der Perspektive von unten.



















Obwohl noch gut 1 kompletter Finger dazwischen passt, vermute ich wird hier ein "echter" 2.8er oder ein dünnerer 3.0er das Limit sein. Montag werde ich das mal mit dem  Panaracer 3.5 austesten.

Das aktuelle Ergebnis finde ich aber optisch schon nicht schlecht..
































Fazit:
2.8 passt schon im aktuellen Cube Hybrid und die "Dicken Dinger" (27,5+) machen Lust auf die eMTB Saison 2016

Freut euch ab Dienstag auf unsere Berichte von Demo Day und der Eurobike!

Sollte übrigens jemand Interesse an diesem Cube Prachtstück in Größe M (wahlweise mit Serien Rock Razor oder dem Trailblaster) haben.... es steht in Top Zustand, mit neuem Motor und den klasse Syntace Laufrädern praktisch neuwertig aktuell zum Verkauf!













Kommentare:

  1. Ich interessiere mich für das 2017er 160 HPA Race 500 27.5 und wollte schauen, ob ggf. 2.8er Reifen auf breitere Felge (584x30) in den Hinterbau passen und fand bis jetzt nur diesen Artikel (welche genau in die Richtung geht) nur sind leider alle Bilder nicht verfügbar.. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider hat unser ehemaliger Kollege beim abmelden aus diesem Blog alle seine Bilder gelöscht. Daher sind einige Artikel aus der Vergangenheit ohne Bilder.
      Ob 2,8er Plus Reifen in das neue 160 Race passen kann ich nicht genau sagen.

      Löschen