Samstag, 29. August 2015

Eurobike 2015 - Haibike

Haibike gibt 2016 wieder richtig Gas und präsentiert auf der Eurobike eine schirr unglaubliche Produktvielfalt im Bereich der eMountainbikes. Dem Laien fällt es hier sicherlich nicht ganz einfach die Übersicht zu behalten. Im Prinzip unterteilen sich die eMTB bei Haibike aber in zwei Kategorien, die Sduro Variante mit dem Yamaha Antrieb und die Xduros mit dem Bosch eBike System. Besondere Höhenpunkte in der 2016er Produktrange waren sicherlich das neue Xduro DWNHLL und das Sduro FullFat Six.


Wie in der Eurobike Messezeitung über Winora CEO Susanne Puello zu lesen ist, wurden in der vergangenen Saison erstmals mehr eMTB als klassische ohne Motor verkauft bei Haibike.
Dem Anschein nach möchte man 2016 hier noch einmal eins drauf legen.

Im Grunde genommen gibt es bei den Sduros und Xduros eine klare Struktur.
So gibt es auf beiden Seiten Hardtails mit 27,5" und 29" Laufrädern und meist fünf unterschiedlichen Ausstattungsvarianten, welche sich entsprechend auch preislich unterscheiden.
Dann geht es weiter mit Fullys mit 27,5" und 29" Laufrädern, hier dann mit Modellen wie etwa dem FullNine oder AllMTN. Am oberen Ende stehen dann Modelle mit viel Federweg wie etwa die Nduros und eben das neue DWNHLL.
Des Weiteren gibt es auch noch einige "exoten" die sich dazwischen ansiedeln, wie etwa ein B+ Bike auf Allmountain Basis oder ein vollgefedertes Fat Bike FullFatSix.

Alle Bikes hier aufzulisten ist aufgrund der Produktvielfalt nicht möglich und macht im Rahmen einer umfassenden Berichterstattung aus unserer Sicht auch keinen Sinn.

Daher nun eine Fotostrecke zur Übersicht und Orientierung:


Xduro DWNHLL "Tschugg" Pro Modell





Xduro DWNHLL und Nduro
200mm bzw. 180mm Federweg bieten viel Bergab Performance, bergauf hingegen sorgt der neue Bosch CX Antrieb mit bis zu 75Nm Drehmoment für Vorschub bis 25km/h.

Die Nduros und das neue DWNHLL für Freunde des rasanten Bergab Sport.
























Sduro AllMtn Plus
Natürlich hat auch Haibike ein Fully mit B+ Bereifung im Programm. Hier auf Sduro Basis mit 150mm Federweg und somit in der Kategorie der AllMtn Bikes angesiedelt.



Sduro FullFatSix
Mit 120mm Federweg in Front und Heck ein aktuell einzigartiges Fatbike auf dem Markt.






















Xduro Carbon
Xduro FullSeven Carbon PRO

Bereits im vergangenen Jahr war diese Version des Xduro FullSeven Carbon zu sehen - dieses Jahr zeigt es sich deutlich Serienreifer. Mit 15.000€ das teuerste Bike aus der 2016er Kollektion. Dafür bekommt man Hightech und Leichtbau vom feinstem. 






Sduro Hardfour - Kinder eBikes
Das Hardfour mit Yamaha Motor in der "Mädchen" Lackierung - gut dass die Bikes bei 20km/h abgeregelt sind, hier hat Haibike mitgedacht.























Sonstige Sduro 

Welches Sduro darf es sein? Große oder kleine Laufräder, vollgefedert oder nicht, 120mm Federweg oder 150?




Sonstige Xduro
 

Xduros in allen erdenklichen Variationen

Fatbike und Semifat (B+) - hier in der Xduro Serie

























Was meint ihr zu den aktuellen Modellen für 2016 von Haibike?
Persönlich halte ich die vielen Modelle für etwas übertrieben, da sich diese meist nur gering unterscheiden - hier wird es spannend zu sehen ob der Markt diese Produktvielfalt annehmen wird..
Erfreulich hingegen, dass man bei Haibike weiterhin auch innovative Modelle wie etwa ein vollgefedertes Fat Bike auf den Markt bringt. Die Downhill Version war ja im vergangenen Jahr schon einmal kurz angekündigt, wurde dann aber nochmal um ein Jahr verschoben - nun also auf der Messe zu sehen.
Auch ein Kinder Pedelec Bike halte ich aus eigener Erfahrung für durchaus berechtigt, weniger um damit im Wald zu fahren sonder um die Eltern auch bei etwas längere Touren entspannt begleiten zu können.

Des Weiteren sei auch dieses Jahr wieder zu erwähnen, dass wir eine Vierkant Kurbelaufnahme, wie sie weiterhin bei den Yamaha Motoren zu finden ist, bei einem sportlich genutzten Mountainbike für nicht mehr zeitgemäß halten. Ein Blick auf die klassischen motorlosen Bikes zeigt, dass vor allem ab der Mittelklasse Vielzahn Kurbelaufnahmen Standard sind.
Der Laie kann es vielleicht mit einem Schraubenkopf vergleichen - eine Kreuzschlitzschraube wird schneller rund als eine Inbus oder gar Torx Schraube. Warum? - Die Auflagefläche zur Übertragung der Kräfte ist bei Inbus und Torx größer und damit gleichmäßiger verteilt.
So verhält es sich auch bei Vierkant gegenüber ISIS (Vielzahn).
Aber die Yamaha Motoren sind auf dem Markt der eBikes nicht alleine mit der Vierkant Konstruktion. Die meisten anderen Motoren sind ebenfalls mit Vierkant Tretkurbelaufnahmen ausgestattet. Defekte in diesem Bereich gibt es aktuell kaum zu verzeichnen.


Weitere Links zum Thema:- Was gibt es bei Haibike Neues - Ausblick auf 2016
- Eurobike DemoDay 2015 - Haibike

Kommentare:

  1. Mein Eindruck:

    Die Präsentation erschlägt einen...

    AntwortenLöschen
  2. Fahre das 2015er XDURO FS RX 27.5

    Das neur XDURO AllMtn RX ist so gut wie bestellt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Hallo Otto,

      wieso hast du dir diesmal ein AllMtn bestellt und kein FS wieder?

      Löschen