Samstag, 15. November 2014

Haibike XDuro NDuro RX 2014 - eine Saison - ein Fazit


Mein erstes neues Pedelec für 2015 soll nächste Woche geliefert werden. Höchste Zeit auf mein bereits verkauftes Haibike NDuro RX zurückzublicken. Das Nduro war mein erstes Pedelec überhaupt. Entsprechend spannend war für mich die erste Saison mit einem motorisierten Untersatz. Da ich bereits 20 Jahre auf Fullies durchgängig über 130 mm Federweg unterwegs bin, war mein Anspruch, vor allem auch an das Fahrwerk sehr hoch.


Würden meine Erwartungen erfüllt werden? Dazu später mehr.

Es begann im Frühling 2014...

Da stand es nun,  dieses grauweiße NDuro. Die Farbe an der ich so lange gezweifelt und blind bestellt hatte. Die Farbe die mir im Laufe der Saison dann besser gefiel als das Pro.

Um es kurz zu machen...

Es war wurde viel probiert und umgebaut.

Zunächst ging es an Laufräder und Gabel:


Leider konnte mich auch die Kashima Fox die ich noch hatte nicht wirklich begeistern, der Hinterbau schluckte einfach mehr. Auch der noch vorhandene Laufradsatz mit den Flow Felgen hat sich bald als unterdimensiert herausgestellt.

Dann gab es eine Zwischenphase mit 27,5 und einer 160 mm Pike vorne, aber auch hier war mir das Tretlager zu nieder.

Dann gab es noch gleich bei unter 600 km einen Lagerschaden und damit einen neuen Motor. Der Bosch Service hat hier um Ostern sehr gut funktioniert.
Viele kleine Eigen-Verbesserungen sind vorgenommen worden wie z.B. der wichtige Dämpfer Spritzschutz...


Ebenso wurde das Ritzel vorne dann auf ein 15er umgerüstet, mit dem 16er war am Berg zu schnelle Feierabend.
... oder die definitive Variostütze des Jahres 2014, die Vecnum Moveloc. Danke Marzell für dieses Produkt!

Ansonsten war ich mit einem Geichgesinnten wirklich so oft wie nie auf dem Bike. Klasse Rides, Spaß ohne Ende,  neue und alte Trails gefunden.

 
 





 Dann kam noch gen Spätsommer der einschneidendste aber erfolgreichste Umbau:

Eine Boxxer 2015 mit 200 mm Federweg wurde eingebaut in Kombination mit einem superbreiten Syntace W40 Laufrad. Nicht nur optisch ein Leckerbissen, die Performance war schlichtweg super und endlich auch für meinen Fahrsil ausreichende Bodenfreiheit.






Für mich war dies wirklich die genialste Konfiguration in der Saison.

Leider musste ich auch irgendwann für mich feststellen, dass ich zwar mindestens 160 mm Federweg benötige um richtig Spaß zu haben, aber beim Einsatzbereich diesen Jahres die 200/180mm Variante wirklich schon zu DH-mäßig war. Wer wirklich sehr viele steile Trails fährt, für den sicher so ein Top Pedelec.

Abschließend meine Tops und Flops des Nduro RX

TOPS:
  • erstes wirklich nutzbares Nduro Pedelec auf dem Markt
  • Guter Hinterbau mit 180 mm, reicht auch in Kombi mit der Top Boxxer WC
  • Kaum Antriebseinflüsse dank der Umlenkrolle
  • Wirklich knackfreies Bike (den Vario-Steuersatz hatte ich gleich rausgemacht)
  • Durchdachte Details
  • brauchbare Ausstattung
FLOPS :
  • Serienmäßige Crankbrother Stütze und Fox Billig Talas taugen nichts
  • 180 mm Scheibe hinten bei höherem Gewicht zu klein
  • Umlenkrolle nervt mit Geräuschen und durch Dreck an der Kettenführung wird die Kette bei matschigen Bedingungen sehr schnell trocken
  • Ein langer Schaltwerkkäfig?
  • Innenverlegte Züge klappern
  • Ständeraufnahme an einem NDuro?
  • Motor Defekt
  • Schlechter Montagezustand

FAZIT:

Tja, was soll ich sagen.. es hat mich gepackt...  Mir geht es ähnlich wie Will Lee, demnächst im Fahrradkeller nur noch Pedelecs. Man will einfach kein normales mehr fahren. Nicht weil man besonders faul ist, sondern weil man einfach mehr Spaß in kürzerer Zeit hat. Ich habe nichts bereut, das war definitiv der richtige Kauf und nun hab ich auch meine Bikeliga für Pedelecs gefunden

Zu Haibike muss ich sagen:

THANX! You made my season!

2015 werde ich auf einem Cube Stereo Hybrid Race (in meiner Custom Ausführung)  und auf einem Flyer Uproc 6 unterwegs sein.

Falls Haibike uns noch das SDuro als Testbike stellt, folgen auch da wie immer authentische Berichte .












































Kommentare:

  1. Sehr toller Bericht, habe hier in meinem Videoclip auch nochmal meine Saison mit dem NDURO Revue passieren lassen: http://www.youtube.com/watch?v=xlpPumyiPuo

    AntwortenLöschen
  2. Habe ein Uproc 6 XTR bestellt. Mich würde interessieren, was Du an diesem Bike umbauen würdest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch:) eigentlich Top ausgestattet.

      Ich werde wahrscheinlich maximal lenker Vorbau tauschen, da bin ich einfach Syntace Fan. schon wegen der Kröpfung

      Löschen