Montag, 10. November 2014

Es werde Licht - mit LED Fahrradlampe durch den Wald

Sonnenaufgang 8:04Uhr, Sonnenuntergang 16:36Uhr.
Winterzeit ist zumeist Dunkelheit. Was also tun, wenn man unabhängig vom Tageslicht nach Feierabend eine Runde auf dem Trail verbringen möchte?

Richtig, wir brauchen künstliches Licht. Daher haben wir uns einmal eine günstige LED Fahrradlampe aus dem Internet gegönnt um zu sehen ob man damit auch bei Dunkelheit sicher durch den Wald findet.





LED Scheinwerfer gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Für Spitzenmodell werden da locker mal um die 200€ fällig. Zu viel für unser begrenztes Budget - daher sind wir der Frage nachgegangen was eine Standard LED Scheinwerfer vom Internetversand taugt. Wir haben uns daher ein Komplettsystem, bestehend aus LED Scheinwerfer, Akkupack und Halterung für knapp 40€ besorgt.


Die Lampe macht einen soliden Eindruck, kommt im eloxierten Alugehäuse daher und bietet laut Hersteller über die zwei Stufige Leuchtstärkenregulierung bis zu 1000 Lumen Lichtstärke.
Ob da tatsächlich 1000 Lumen zur Verfügung stehen können wir nicht überprüfen. Für uns zählt einzig und alleine die Praxistauglichkeit dieses Systems.


Zur Befestigung am Lenker sind 2 verschiedene Gummiringe im Lieferumfang. Das externe Akkupack besteht aus vier Lithium Akkus (4,4 Ah), wobei die maximale Eingangsspannung 8,4Volt beträgt.
Der Anschluss an die Lampe und das Ladegerät erfolgt über eine einfache wassergeschütze Steckverbindung. Das Akkupack wird mit einer praktischen Tasche geliefert, welche sich durch ein Klettband am nahezu jeden beliebigen Rohr festmachen lässt.
Nebenbei sei erwähnt, dass die Lampe keine StVZO Zulassung besitzt!




In unserem Fall befestigen wir die Lampe mit einem der beiden mitgelieferten Gummiringe klassisch, wie bei einem Fahrradtacho, am Lenker. Das Akkupack findet seinen Platz auf der Unterseite am Oberrohr. Somit bleibt die Verkabelung überschaubar und stellt in Aktion kein Hindernis dar.
Die Montage ist in 2 Minuten erledigt, die Demontage ist ebenso unaufwändig.

Es ist dunkel - also auf in den Wald.
Eines vorneweg, das biken bei Dunkelheit durch den Wald ist ein ganz spezielles Erlebnis. Bis auf die ausgeleuchteten Bereich vor dem Pedelec sieht man rundum in der Regel nichts außer schwarze Nacht. Dies schafft eine ganz besondere Atmosphäre - eine Mischung aus Grusel und Abenteuerlust kommt auf. Nicht selten begegnet man dabei Wildtieren, welche manchmal verwundert stehen bleiben oder schreckhaft in den Wald flüchten. Ab und an knistert es auch nur verdächtig.
So wird also selbst der langweiligste Waldweg zu einer Herausforderung der speziellen Art.


Unser preisgünstiges Modell leuchtet den Waldweg überraschend weit und umfangreich aus. Kein Vergleich zu den herkömmlichen Fahrradlampen wie man sie für den Einsatz auf der Strasse kennt.
Bergauf wählen wir meist die schwächste Stufe um Energie zu sparen - bei einer Geschwindigkeit von bis zu 15km/h reicht die Leuchtweite zu genüge aus um auf die Wegbeschaffenheiten reagieren zu können.
Bergab dann wird auf die höchste Stufe umgeschaltet, das Licht reicht so selbst bei 40km/h aus um sicher und berechnend einen vertrauten Trail fahren zu können.
Selbst bei anspruchsvollen Wurzelpassagen bleibt der Scheinwerfer in Position und verrutscht nicht. Auf der Innenseite der halbschalen Halterung befindet sich eine aufgeklebte Gummimatte welche gut am Lenker haftet. Die Akkuleistung reicht aus, die Lampe auf der höchsten Stufe eine gute Stunde zu betreiben. Aufgeladen wir mit dem mitgelieferten Ladegerät über etwa 6 Stunden. Laden am eBike ist nicht möglich.


Wer also hin und wieder auch im dunklen biken möchte sollte unbedingt mal ein solches LED Licht ausprobieren. Waldwegen und vertrauten Trails bieten so ein neues spezielles Erlebnis. Für knapp 40€ ist solch ein günstiges Lichtsystem auf jeden Fall empfehlenswert, da es den Einsatzzweck voll und ganz erfüllt.



Kommentare:

  1. fahre technische Trails mit Licht: da sind 2Lampen sinnvoll: eine am Rad für die Grundausleuchtung und eine am Helm in Blickrichtung. So übersieht man selten etwas.....

    Bei Amazon hat es ordentliche Lampen mit 2LED um 40-60Euro.

    Ich denke man sollte einen Akku mit 6Zellen (rechteckig, 4Zellen sind meist quadratisch) kaufen, da sind dann 2-3Std. locker drin.
    Die Akkus sind meiner Erfahrung nach Lotto, aber um 10-20Euro ist ein Fehlgriff nicht so schlimm. Eine Akkutasche und Helmhalterung mitkaufen ist auch hilfreich.

    AntwortenLöschen
  2. Welche Lampe habt dir ihr da denn genau bestellt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ding nennt sich "High Power LED Fahrradlampe" und ist bei Amazon unter 40€ zu haben.

      Löschen