Dienstag, 25. November 2014

Bosch Nyon - Online Portal "eBike Connect" mit Problemen

Seit einigen Wochen gibt es unserer Erfahrung nach zunehmen Probleme mit dem Abruf synchronisierter Daten in Boschs Online Portal "eBike Connect".

Auf mehreren von uns verwendeten Zugängen lassen sich die Aktivitäten weder im Browser des Computers noch in der Android App abrufen. Das ganze trat bei synchronisierten Datenmengen von etwa 300km Gesamtlaufleistung je eBikes auf.







eBike Connect dient dem Nyon Nutzer als bequemer Online Zugang um Einstellungen zu machen oder aufgezeichnete Daten zu analysieren. Wir hatten in einem Nyon Dauertest Artikel das Online Portal bereits detailliert vorgestellt.

Nachdem vor einigen Wochen die Ladezeiten der abgeglichenen Nyon Daten immer länger wurden, lassen sich nun aktuell gar keine Informationen aus dem Bereich "Aktivitäten" laden.
Erstaunlich, dass dies bei unseren beiden Nyon Bikes um die 300km Gesamtlaufleistung auftrat.
Hierbei sind beide Bikes komplett getrennt von einander bei eBike Connect angemeldet.
Dies heißt, dass unabhängig von Bike, Rechner, Smartphone, Zugangskonto und Nyon dieses Problem auftreten.

Auch die Synchronisierung der Daten funktioniert nicht mehr. Dies ist aus dem Dashboard des Online Portal zu entnehmen. Gesamtlaufleistung auf Nyon und Portal stimmen nicht überein.

Womit dieser Fehler konkret zusammenhängt können wir nur spekulativ betrachten.
Entweder hat man bei Bosch die Server zum Abruf der "Aktivitäten" aufgrund von Update-arbeiten deaktiviert oder diese sind mit der zunehmenden Datenmenge schlicht überfordert.

Nach Rücksprache mit Bosch bestätigte man uns, dass in diesem Bereich Probleme bekannt sind und an einem zeitnahen Update gearbeitet wird. Bleibt also abzuwarten wie sich das Online Portal um eBike Connect weiter entwickelt.


Wie sind eure Erfahrungen mit Bosch Nyon?
Habt auch ihr Probleme beim Abruf der aufgezeichneten Daten?





Kommentare:

  1. Zunächst ist der Ansatz des Nyon sehr vielversprechend. Leider hat Bosch bei der Umsetzung nicht ihren gewohnten Qualitätsstandard berücksichtigt. Funktionen wie Höhenmessung sind zwar integriert worden, zeigen aber bei jedem Start einen anderen Höhenwert an. Polar und Garmin berücksichtigen die Eingabe von Startwerten seit Jahren. Dass ein GPX-Import vergessen wurde und keine Zwischenziele bei der Navigation eingegeben werden können, beschreibt, dass Bosch neu im Outdoor-Bereich ist. Was mich aber richtig ärgert, ist die Informationspolitik von Bosch. So erfährt der Nutzer erst über Foren, dass gewisse Probleme bei der Datenübertragung bestehen. Weder eine Hilfeseite in eBike Connect noch ein Hinweis ist Bosch der zahlende Kunde wert (dieser darf aber gerne Premiumfunktionen für ein Navi kaufen, was eigentlich gar nicht ohne diese navigiern kann). Ein Online-Portal ist modern und flexibel, wenn es mit der entsprechenden Performance ausgestattet ist (da ist man aber noch weit davon entfernt). Ein Analyseprogramm wie DataCenter3.0 von Sigma der PolarProTrainer wären zuverlässiger gewesen. Ich hoffe, dass Bosch bei seinem versprochenen Update die Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt. Wann Bosch seine Kunden mit einem Update beliefert, kann nur geraten werden oder man sucht in den Foren nach Informationen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich bin derzeit auch ziemlich unzufrieden mit dem Gerät. Unterwegs kommt es öfter mal vor, dass es einfach mal neu bootet. Das hackt dann die gefahrene Strecke in mehrere Teile. Bei der gefahrenen Strecke bin ich mir nie sicher, ob die Fahrdaten verloren sind oder doch noch mit eBike Connect synchronisiert werden. Anfangs klappte das ziemlich gut und flott. Über den Winter stand das Fahrrad mal länger rum. Und seit dem Frühjahr werden die Aktivitäten nicht mehr korrekt synchronisiert. Eine Strecke ist nach einer Woche plötzlich aufgetaucht. Von meiner letzten Strecke von 43 km Länge sind nach 1 Tag 8,5 km aufgetaucht. Ob der Rest auch bald zu finden ist, steht in den Sternen. Bei Problemen gibt es keine Kontaktadresse. Man soll sich an seinen Fahrradhändler wenden, wenn man Probleme hat. Als ob der was machen könnte.
      Was mich seit Kauf sehr wurmt ist auch die fehlende Möglichkeit, selbst ein Firmware-Update an dem Gerät vorzunehmen. Man kann zwar die Software auf dem Gerät aktualisieren lassen, aber die Firmware ändert sich dabei wohl nicht. Dies soll man vom Fahrradhändler machen lassen. Der sicherte mir damals die aktuellste Firmware zu, aber ob dem auch so ist ...?
      Von Bosch und zu dem Preis hätte ich weitaus mehr erwartet!

      Löschen
  2. Ich habe heute mein neues Cube abgeholt und statt Nyon das Intuvia genommen. da ich im Uproc6 das Nyon mit drin haben werde waren mir 2Nyons einfach zuviel Risiko beim aktuellen Entwicklungsstand. Von einer Serienversion kann man ja momentan alleine aufgrund der fehlenden betriebsnotwendigen iOS App schon nicht reden. wir hoffen mal, dass Bosch das Thema schnell in den Griff bekommt, bei Haibike läuft die Auslieferung der Xduros mit serienmäßigem Nyon an. Das wird die Zahl der unzufriedenen Nyon User rapide ansteigen lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich stehe vor der Situation, dass mitten während der Fahrt - ohne jegliche Aktivität meinerseits - plötzlich die Meldung kommt "Zähler wird genullt" (oder so ähnlich), teils fehlen die bisherigen Fahrten, teils können sie wieder synchronisiert werden. Meine gesamt gefahrenen Kilometer müssten sich auf ca. 2.300 km belaufen, angezeigt im Nyon Display werden jedoch derzeit 2,5 km.
    Meine Bitte an Bosch: Zumindest die Grundfunktionen eines Kilometerzählers, wie Tageskilometer, Gesamtkilometer, Durchschnitt sollten ablesbar sein.
    Wird mit Nyon eine Tagestour gemacht, so wird diese oft auf mehrere Teilabschnitte mit den jeweiligen Durchschnitten angezeigt. Hier sollte eine Möglichkeit gegeben sein, Start und Ende der Tour eingeben zu können.
    Es ist höchst befremdend, dass Bosch mit so einem Produkt, welches in keiner Weise ausgereift ist, auf den Markt geht.

    AntwortenLöschen
  4. Nach unglaublichen 2,5 Monaten Wartezeit habe ich heute endlich mein Centurion 410 DX mit Nyon bekommen. Das Fahrrad an sich ist der Hammer! Der Bordcomputer Nyon ist bisher eine bittere Enttäuschung. Weder das Handy noch der Computer können verbunden werden (Bluethoot kann man anschalten, W-lan reagiert einfach nicht, bleibt auf "Aus"). Zudem fährt der Computer wärend der Fahrt (oder auch so) ständig wieder runter und hoch, aber wirklich fast permanent. Wenn er dann mal geht, merkt er nicht, dass man z.B. von Turbo auf Sport runterschaltet. Die Anzeige bleibt einfach auf Turbo. USW...
    Man, man, da hatte ich mich schon so gefreut, jetzt kann ich gleich schon den teuersten Komponenten hinterherlaufen. So eine Sch.....

    AntwortenLöschen
  5. Geiches Poblem, KTM Macia 10 GPS+ leider... Habe mich sehr auf diese Funktionen und das Fahrrad gefreut und um so größer die Enttäuschung vom Bosch Nyon. Weder eine Verbindung mit dem WLAN noch Bloototh zum Smartphone möglich. Aktuell ist es am Rechner angeschlossen und fährt permanent hoch und runter....
    Da ich noch in der 14 Tage Rückgabemöglichkeit bin, werde ich diese Möglichkeit, tortz eines ansonsten sehr schönen Fahrrades, wohl ergreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe das gleiche Problem, neues Bike (KTM Tour GPS) Es gelingt mir nicht weder Bluetooth noch eine WLAN Verbindung aufzubauen. Das Gerät bootet auch laufend. Gibt es mittlerweile eine Lösung?

      Löschen
  6. Ja, es gibt eine Lösung für das Problem mit dem ständigen Neustart. Auch Ich hatte dieses Problem bei meinem vor 4 Wochen gelieferten KTM Macina Tour GPS+. Genau nach 2 Minuten jedes mal Neustart, keine Verbindung zu WLAN und Bluetooth.. Aussage des Händlers: offensichtlich wurde eine ganze Serie mit defekter Software ausgeliefert. Der Händler versuchte, das neueste update aufzuspielen - kein Erfolg. Dann hat er das Nyon an Bosch eingeschickt - nach 2 Wochen war's wieder retour - und alles hat ordnungsgemäß funktioniert! Das scheint also die einzig mögliche Lösung für die betroffenen Geräte zu sein!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    habe das Nyon nun schon ca 1500 Km gefahren.Dieses Fahrrad-Navigationssystem verdient den Namen nicht.Es fängt damit an, dass man immer einen Ortsnamen eingeben muss, man kann keine eigene Tour erstellen.Die drei vorgeschlagenen Routen sind in der Regel nun nicht das gelbe vom Ei.Es gibt auch keine Schnitstellen so dass man eine Route von Google earth oder maps ladem könnte.Das Ding nervt.Heute bin ich eine Runde gefahren und wollte Bischofsreuth anfahren.Es wurde nicht gefunden, es sei denn man weiß der Ort gehört zu Haidmühle. Zuhause angekommen wollte ich die gefahrene Route nachvollziehen und siehe da Nyon hat die Aufzeichnung abgebrochen, wohlgemerkt mitten drin.
    Das Portal ist auch sehr primitiv, die Routenplanung eine Katastrophe.Werde mir wohl oder übel ein anderes Navi zulegen müssen, eigentlich schade da vom Ansatz her die Idee gut ist.

    AntwortenLöschen
  8. Schliesse mich an. Weder die Funktionen noch die Bedienbarkeit sind im Jahre 2015 angekommen. Unausgereiftes Produkt von 1999 würde eher passen. Ich hab das System nachgerüstet und bin zutiefst enttäuscht und kann nur abraten. Zumal für den Preis.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    warum werfen wir nicht alle das Nyon bei Bosch vor die Einganstür??
    Nur meckern hilft auch nichts.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, habe mein Nyon nach 800 Km wegen Fehlfunktion zurückgegeben.
    Es hat gar nichts mehr angezeigt.
    Der Händler hat mir ein neues Nyon mitgegeben. Die 800 Km sind ganz weg und ich habe die Verbindung zum Internet abgehängt. Der Austausch der Daten funktioniert einfach nicht.
    Ich habe an Bosch geschrieben. Als Antwort - wir kümmern uns darum (ist jetzt 3 Wochen her).
    Bis heute ist nicht geschehen.
    Ich habe meinen FALK wieder am Fahrard angebaut.
    Jetz kann ich wieder problemlos Touren Planen.

    AntwortenLöschen
  11. Meine 20 Versuche, mich zu registrieren, sind jeweils gescheitert. Nachdem ich alle Daten eingegeben hatte und soweit auch die Verbindung funktionierte, wurde ebikeconnect nach der letzten Eingabe (Adresse) jeweils abgebrochen - ohne weitere Erklärung, nur mit der Möglichkeit, einen Bericht zu senden. Weiß jemand, woran das liegen könnte?

    AntwortenLöschen
  12. Problem mit der Smartphon App e Bike Connect von Bosch. Bei der Eingabe der Zieladresse erscheint jedesmal Gesuchte Adresse nicht gefunden. Auch ein erneutes herunterladen bringt keine Lösung. Was soll ich machen?

    AntwortenLöschen
  13. PC

    Problem mit der Smartphon App e Bike Connect von Bosch.
    Bei der Eingabe der Zieladresse erscheint jedesmal Gesuchte Adresse nicht gefunden.
    Damit habe ich an der Stelle, bei einem Fahrrad von Flyer, das mir vorgestern ausgeliefert wurde im Nyon die gleichen Probleme.
    Er findet ums Verrecken keine Landkarten siehe identische Fehlermeldung oben auf dieser Seite, und meldet mir das es die Adresse nicht gibt.
    Egal ob ich eine in Berlin, Hamburg oder sonstwo eingebe.
    Ist immer wieder gescheitert.
    Ist echt ätzend!!!
    Wie kann man sich nur trauen sowas ausliefern?

    Auch ein erneutes herunterladen bringt keine Lösung.

    AntwortenLöschen
  14. Findet keine Adressen somit ist eine Registratur unmöglich
    Somit keine Nutzung möglich
    Zudem oft Fehler 510 der den Motor deaktiviert. Soll angeblich via update behoben werden. Wann wissen die Götter
    Bosch verhält sich wie ein alter tatterkreis der von Service nichts versteht

    AntwortenLöschen
  15. Ich besitze den Nyon Bordcomputer nun fast ein Jahr. Zu Beginn wurde ich von Bosch vertröstet, fehlende Funktionen wie z.B. die Übernahme von gpx.Dateien schnellstmöglich zu erledigen. Das hat dann fast ein Jahr gedauert und funktioniert absoulut nicht. Eingespielte Routen werden nicht erkannt und dann einfach abgebrochen. Vor dem Update habe ich eine Tour durch Lettland und Estland gemacht und habe darauf gehofft, dass ich die Strecke nach meiner Tour ablesen kann. In Estland dann hatte ich einen Totalabsturz, hatte danach ein weißes Display, das mir lediglich die Geschwindigkeit anzeigte. Zuhause angekommen stellte ich fest, dass alle Daten verloren waren und auch nicht wiederhergestellt werden konnten.
    Nach Neuinstallation der nun neuen Software habe ich zwar noch keinen Totalabsturz gehabt, aber eine Navigation ist mir seither noch nicht gelungen. Die Navigation funktioniert nur bis zur ersten Pause (die man ja nun einmal macht, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist). Danach findet Nyon das GPS-Signal nicht mehr und die Navigation bleibt bei Weiterfahrt an der Stelle stehen, wo die Pause gemacht wurde. Ich bin inzwischen so enttäuscht von dem über 400,00 € turen Bosch-Produkt, dass ich es meinem Fahrradhändler zurückgeben werde (dieser hat sich immer bemüht, mir zu helfen, war aber auch mit diesem Gerät überfordert).

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe den Nyon nunmehr seit Mai 2015 und war zunächst über fehlenden Funktionen (GPX Import-Export, Instabilität) entäuscht. Da hat sich aber wirklich viel geändert. Nach 14 Tagen Radurlaub in Südtirol bin ich bis auf fehlende Exportmöglichkeit von selbst aufgezeichneten Routen sehr zufrieden. Das bei jeder Beleuchtung gut ablesbare Display ist einfach gut. Die Synchronierung über mifi TIM Netzwerk läuft problemlos innerhalb von Sekunden. Die Routenaufzeichnung tageweise mit Anzeige von Erholungspausen ist gut, es fehlt allerdings noch die Anzeige der kumulierten An-und Abstiegs Höhenmeter. Fazit: Wenn Bosch weiter fleissig die Software pflegt, kann da was richtig gutes draus werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deckt sich mit unseren Erfahrungen in jüngster Zeit. Nyon ist zwischenzeitlich richtig gereift und eine tolle Ergänzung zum eBike.
      http://www.pedelec-biker.com/2015/09/bosch-nyon-boardcomputer-im-dauertest-2.html

      Löschen