Dienstag, 26. August 2014

Eurobike 2014 Demo Day - Erster Eindruck

Wir haben heute morgen pünktlich ab 10 Uhr für euch den Demo Day besucht, um die ersten Neuheiten 2015 in Bild und mit Fahreindrücken präsentieren zu können. Besonders Fahrwerke und Reifen konnten wir unter schlüpfrigen Bedingungen auf dem Demo Track testen. Vertreten sind alle namhafte Hersteller wie Haibike, Cube, Flyer, Giant, Drössinger, Centurion, Nicolai und viele mehr...

Flyer Uproc 650 B 



Zunächst waren wir auf dem Flyer Uproc 6 mit 160 mm unterwegs. Flyer ist ja erst seit kurzem mit Bosch unterwegs, das Bike hat uns aber sehr gut gefallen. Exzellent ausbalanciert lief es über den Demo-Track.... Wirklich ein Geheimtipp für Allmountain 2015. Zu erwähnen ist auch der absolut formschöne Steinschlagschutz designed by Flyer.


Giant Full E+

Hier konnten wir die neuen Modelle mit dem vergrößerten 500Wh Akku und dem Yamaha Motor probefahren.



Drössiger Rigid Prototyp



An diesem leichten Starrbike kommt der neue Shimano Steps Mittelmotor zum Einsatz. Die erste Testfahrt war sehr viel versprechend. Sehr gut abgestimmtes System, vom subjektiven Eindruck her stärker als Yamaha. Das Bike lässt sich auch ohne Akku sehr gut pedalieren.


Haibike Sduro Full Nine Rx 29


Wir waren gespannt wie sich der Yamaha Motor im 29er schlägt. Das Bike ist überaus agil für ein MTB mit solch großen Laufrädern, fährt sich sehr komfortabel trotz nur 100 mm Federweg. Für mich persönlich (Pede Lexle) wäre das eine super Alternative zu 650B wenn es 20 mm mehr Federweg hätte.

Anzeige____________________________________

___________________________________________


























Anbei Bilder vom XDuro Allmtn RC 2015 eine wirklich schöne Farbkombination. Jedoch leider nach wie vor mit dem 16er Kettenblatt auf der Kurbelwelle.























Dann konnten wir das neue Sduro Allmtn Rc im Testgelände probefahren. Hier mit dem E:i Shock von Rock Shox im Dämpfer. Auf der kurzen Strecke funktioniert das System sehr gut. Wir sind das Bike in 44cm Rahmengröße gefahren. Dies ist sehr kurz vom Oberrohr. Bei 48 cm hätte ich mit knapp 1,80m jedoch Probleme selbst eine 125mm Variostütze eingebaut zu bekommen.

Das Bike fährt sich sehr schön, der Yamaha ist recht leise, einen Drehmoment-Vorteil konnten wir jedoch nicht feststellen. Zero Cadence funktioniert, jedoch kommt danach eher wieder ein Loch wie man es von Turboladern kennt. Der Yamaha ist ein ernsthafter Gegner, am Bosch zieht er aber sicher nicht vorbei. Auch die Displaybefestigung scheint eher ein Wegwerfartikel zu sein, wir hoffen der Ersatz wird günstig. Die Testbikes hatten noch Vorserienmotoren mit Vierkant-Tretlagerachse statt ISIS Aufnahme.





Simplon
Der erste Fully-Wurf von Simplon mit Bosch Antrieb. Besonderheit ist die gelungene Akku Integration ins Unterrohr und auch hier eine hauseigene Skidplate.


CUBE BIKES






















Das neue Cube Stereo Hybrid 140 gibt es nun mit Bosch Multifunktionscomputer Nyon. Ansonsten ist man dem bewährten Prinzipien treu geblieben. Lediglich die Kettenstrebe wurde etwas optimiert um der Kette mehr Freilauf zu gewährleisten.


FELT Lebowsk-e


Will Lee heute auf seinem ersten Ausritt auf einem Fat-Pedelec...
Centurion Numinis
Das Centurion Numinis ist in dem klassischen Allmountain Sektor angesiedelt. Hoch aufwendig aber durchaus sensibel ist der Hinterbau gestaltet. Dieser ist über sieben Lagestellen flexibel gelagert. Hierbei bleibt festzustellen, dass es bergauf durchaus wippfrei zugeht. Dabei reagiert der Hinterbau jedoch durchaus auf Unebenheiten und bietet so permanente Traktion. Ausgestattet mit einem Bosch Performance System geht man bei dem Antrieb auf Nummer sicher und verbaut bewährtes.


Nicolai






















Nicolai zeigt uns zur Eurobike einen überarbeiteten Rahmen mit der 45km/h Version des Bosch Performance Antrieb. Herausstechende Merkmale sind hierbei der hängend montierte eingedrehte Motor sowie der ebenfalls am Unterrohr hängend befestigte Akku in Form des PowerPack 400. Auch sonst deutet bei Nicolai alles auf eine Nutzung unter groben Bedingungen an. Leider stand dieses Bike zu Testfahrten nicht zur Verfügung.


Sonstiges






















Wie in der Formel 1 bekommt das das eBike (Race Pedelec) der Spitzenklasse bei M1 Spitzing den letzten Feinschliff über das elektronische Tuning. Via Laptop werden die 120Nm Drehmoment optimiert um dabei 850Watt Spitzenleistung die Kraft auf 150mm Federweg zu verteilen. Ergebnis - bis zu 75km/h Spitze, 0-50 in 7,5 Sekunden.























Eines der wenigen Pedelec Bikes mit dem neuen Browse Mittelmotor.


Pedelec mit Frontantrieb.

Kommentare:

  1. Danke für diese Eindrücke. Frage zum Haibike SDURO AllMtnn RC: Müsste der Rahmen noch grösser sein, um eine 125mm Variostütze einzubauen? Warum? Das Sattelrohr ist doch lang und nicht gekröpft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 125mm Variostütze passt bestimmt rein. Nur bei einem 48cm Rahmen, kann es je nach Beinlänge passieren, dass die Füße dann nicht mehr den Boden berühren.

      Löschen
    2. Genau richtig..

      ich fahre das NDuro Rx ja in L, das hat 45cm Sitzrohr, da geht ne Ks mit 150 nur mit Tricks rein, ne Moveloc 140 mm passt, ne 125er hat noch platz, aber keine 3 cm wenn ich ein 48er nehmen würde. Das M ist mir mi 44 SH und 575 mm Oberrohr aber fast zu kurz.

      Löschen
  2. Jungs ihr sei spitze, danke für den tollen Bericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen!

      Wir haben heute noch massig Bilder geschossen und Videos gemacht, die nächsten Tage und Wochen haben wir Material.. Längere Tests folgen wenn wir die Ersten Testbikes bekommen

      Löschen
  3. ... Danke für eure Berichterstattung! Super!
    Gruß joerghag

    AntwortenLöschen
  4. Hi, seid Ihr noch einen Tag dort?
    Ich vermisse irgendwie das Haibike xDuro dwnhll, welches einmal für 8k in einem Vorabkatalog neben den nDuros geführt wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Xduro DWNHLL kommt erst in der nächsten Saison. Es wurde nach unseren Informationen vor Ort kurzfristig auf die nächste Saison verschoben.

      Löschen
    2. Achso, vielen Dank.

      Löschen
  5. Wie schaut es nun eigentlich mit dem Yamaha aus .....
    Hat er das Potential zum Bosch-Killer oder eher nicht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das können wir erst beantworten, wenn wir diesen man unter richtigen Bedingungen gefahren sind (1000Hm, Traileinsatz etc...). Auf der Teststrecke der Eurobike machte er keinen schlechten Eindruck.

      Zudem bleibt abzuwarten, welche Langzeiterfahrungen damit gemacht werden.

      Ich distanziere mich da etwas vom allgemeinen Yamaha Hype, da es einfach noch überhaupt keine großen Erfahrungen mit diesem Motor in einem eMTB gibt.

      Löschen
  6. Mich würde mal interessieren, ab wann die Cube Stereo Hybrid lieferbar sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe am 01.09 ein Pro und ein Race bestellt. Laut Händler wird das Pro im Oktober und das Race mit Nyon im November kommen.....

      Löschen
  7. Die mit Nyon sicher nicht so schnell, Bosch hat enorme Nachfrage

    AntwortenLöschen