Sonntag, 25. Mai 2014

Dämpferschutz für Haibike Xduro2 Modelle

Mit der neuen, seit 2014 verfügbaren Generation der vollgefederten Xduro Modellen hat sich die Dämpferansteuerung komplett geändert. So liegt der Dämpfer nun recht exponiert angeordnet im unteren Bereich des aufgedehnten Sattelrohr. Um diesen vor Schmutz und mechanischen Einflüssen wie etwa Steinschlag zu schützen gibt es mehrere Möglichkeiten.
Eine Variante hatte bereits Pede Lexle im Artikel "Das Nduro Projekt - Folge 2.1" beschrieben.
Nun hat uns Leser Michael noch ein paar Fotos seiner Variante geschickt.



So gibt es von Lizard Skins spezielle Neoprenschutz für den Dämpfer. Der Vorteil liegt ganz einfach darin, dass dieser Schutz ohne großen Aufwand und "basteln" angebracht werden kann. Das ganze ist mit unter 10€ auch recht kostengünstig. Mittels Klettverschluss kann der Schutz einfach angelegt, bzw. zum reinigen auch wieder entfernt werden. Im letzten Jahrtausend war aber auch immer wieder vereinzelt davon zu lesen, dass Schmutz unter dem Neopren die Dämpferbeschichtung angreifen kann. Aktuell sind aber keine solche Fälle bekannt.


 

Wer also die Lauffläche des Dämpfers schützen möchte findet hier eine gute Lösung. Bezugsquellen finden sich im Netz mittels Eingabe der Wörter "Lizard Skins Rear Boot" in Suchmaschinen.
Danke an Leser Michael für diesen Tipp.

Kommentare:

  1. Die Haibikes sind ja nun wirklich klasse.
    Aber diese Federbein-Konstruktion lässt mich schon ein wenig an der Weitsicht der Erbauer zweifeln... %-)

    LG, Klaus

    AntwortenLöschen
  2. ja genau, eine Abdeckung (über den Rahmen) wäre auch eine gute Lösung...

    AntwortenLöschen
  3. Die Ingenieure haben tatsächlich geschlafen. Ich habe aber eine gute Lösung für mein NDURO gefunden. Ich habe an der Hinterradschwinge einen Mudguard von schlamm.pe eingebaut. Wenn das längere Teil zur Fahrradmitte hin zeigt, können Steine nicht mehr an den Dämpferkolben fliegen.

    AntwortenLöschen