Dienstag, 1. April 2014

Geheime Optionen in Bosch Intuvia und Nyon

Heute erreichte uns eine Nachricht, die es in sich hat. Scheinbar haben die Programmierer bei Bosch eine geheime Option in die Boardcomputer Intuvia und Nyon verbaut hinter welcher sich Spiele verstecken. In unserem Fall ließen sich über eine bestimmte Tastenkombination die Retro-Spiele Snake auf dem Intuvia, sowie SuperMarioWorld auf dem Nyon aktivieren.
Wie das ganze genau funktioniert erklären wir im Beitrag...

Auf dem Bosch Intuvia aus der Performance Line lässt sich über eine bestimmte Tastenkombination der Retro Klassiker "Snake" aktivieren. Snake ist vielen von uns sicherlich noch von den vielen alten Nokia Mobiltelefonen bekannt. Dort war das Spiel auf nahezu jeden Modell zu finden.



 Über folgende Tastenkombination lässt sich das Spiel aktivieren:
- System einschalten
- 2x "+"
- 2x "-"
- 3x "die "Lichttaste"
- 2x "i" am Intuvia
- 2x "i" an der Lenkerfernbedienung
- 3sek. warten
- 2x "+"
- 2x "-"
 - fertig -

Nun sollte ihr direkt auf dem Startbildschirm landen. Wenn es nicht gleich beim ersten mal klappt, nicht verzagen. Auch wir benötigten mehrere Anläufe bis es klappte.

Bedient wird das Spiel über die vier Knöpfe direkt am Intuvia Boardcomputer.
Zu beachten ist, dass das Spiel aus Sicherheitsgründen nur unter 5km/h (also Schrittgeschwindigkeit) gespielt werden kann. Wir empfehlen einfach anzuhalten.
In abgenommenem Zustand kann das Spiel nicht gestartet werden, das Intuvia muss sich also immer in der Halterung befinden.


Dann kommen wir zum nächsten Kracher.
Es betrifft es den brandneuen all-in-one eBike Computer "Nyon" von Bosch.
Hier wurde ebenfalls über eine versteckte Option, welche über eine bestimmte Tastenkombination erreichbar ist, das Spiel SuperMarioWorld eingepflegt.




















Über folgende Kombination am Minijoystick recht lässt sich das Spiel aktivieren:
- 2x "rechts"
- 2x "links"
- 3x "hoch"
- 3x "runter"
- 5x "drücken"
- 3x "runter"
- 2x "rechts"
- 3x "hoch"
- 2x "links"
  -  fertig   -

Nun landet ihr auf dem Startbildschirm von SuperMarioWorld - parallel dazu erklingen die Töne der bekannten Titelmelodie. Auf dem 4,3" großen Display läuft das Spiel flüssig und stabil.
Gesteuert wird das ganze entweder über den kleinen Minijoystick oder aber über das Smartphone welches über Bluetooth mit dem Nyon gekoppelt wird.




















Die Bedienung über das Smartphone konnte uns überzeugen. Besonders in schnelleren Spielsituationen ist die Steuerung unseres Helden deutlich genauer als mit dem Ministick. Ein haptisches Feedback gibt es in Form von Vibrationen.


Nun wünschen wir viel Spaß an diesem herrlichen sonnigen ersten April Tag...

Kommentare:

  1. Klasse beitrag zum 1. April :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He...he... Top Sache ..endlich mal was innovatives von Bosch *gg*

      Löschen