Mittwoch, 2. April 2014

Centurion Pedelec Fully Prototyp mit Bosch Performance gesichtet!

Am Rande des gestrigen Bosch eBike Race hat ein Centurion Pedelec Fully seine Feuertaufe bestanden!

Das Team Centurion fuhr mit diesem Prototypen auf einen respektablen dritten Platz!

Das Bike hat eine sehr interessante Federungstechnik!


Der Bosch Performance stellt mit seinem kleinen 15/16er Ritzel eine Herausforderung für antriebsneutrale Fully-Konstruktionen dar. Während dies Haibike mit einem kleinen, zusätzlichen Ritzel im Schwingendrehpunkt löst, geht Centurion hier einen gänzlich anderen Weg:

"Elevated chainstays are back" - Ein ähnlicher Ansatz wie LaPierre beim "Overvolt", jedoch mit einer extrem aufwendigen Hebelage


Aber seht selbst, ein wahnsinnig hoher, konstruktiver Aufwand:



 
 


























Wir bleiben dran!

Kommentare:

  1. Das ist wohl die nächste Generation von Schwingen Typen, angepasst an den neuen Boschmotor mit dem kleinen Zahnrad. Da haben im Modelljahrgang 2014 einige Hersteller schlicht geschlafen bzw. haben zum Teil Abenteuerliche Umlenkrollen Konzepte verbaut .. oder noch schlimmer...bei einigen Modellen schleift die Kette am Rahmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier: http://www.pedelec-biker.com/2013/10/der-neue-bosch-motor-und-der-umstand.html
      Da hatten wir bereits einen Artikel zu dem Thema.

      Löschen
  2. also die Rolle bei Haibike ist super! eliminiert komplett die Antriebseinflüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso!!! Wirklich gut gelöst bei HAIBIKE

      Löschen
  3. Und was für ein Aufwand für einen Eingelenker, nichts anderes ist das Centurion. Keine antriebsneutrale Federung wie beim Viergelenker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht nicht nach Eingelenker aus, ist wohl ein VPP Hinterbau...

      Löschen