Donnerstag, 23. Januar 2014

Handschuhe gegen Kälte - Burton Pipe Gloves

Die kalte Jahreszeit erfordert unbedingt einen guten Schutz für die Hände durch äußere Umwelteinflüsse wie Kälte und Nässe. In diesem Zusammenhang möchte ich euch einen Handschuh aus dem Hause "Burton Snowboards" vorstellen.

Ursprünglich ist dieser Handschuh natürlich zum boarden konzipiert, primär hier als leichter Handschuh für mildere Temperaturen.
Ich trage ihn aber nun schon den zweiten Winter in Folge auch zum biken.

Dabei kombiniert der Burton Pipe Glove viele gute Eigenschaften und kommt in einem kreativen Design daher.








Zum einen besticht die Innenseite im Bereich der Handfläche und Finger durch eine gummierte Auflage, welche am Lenker auch bei feuchten Bedingungen absoluten Top Grip bietet. Über den Handrücken zieht sich eine leichte aber gut isolierende Neoprenschicht. Diese reicht bis zu den Fingerknöchel. 
Die Gelenke an den Fingern sind über ein wellenförmiges, flexibles Material geschützt. Die Finger selbst sind außen von gefüttertem Mesch umgeben. 

Alles in allem habe ich mit diesem Handschuh also einen guten Halt am Lenker, Schutz und die nötige Bewegungsfreiheit beim schalten, bremsen und bedienen des HMI/Intuvia. 














































Klettzug zur festen Fixierung des Handschuh

Solange keine arktischen Temperaturen unter -5°C herrschen, eignet sich der Handschuh natürlich auch wunderbar für den Wintersport. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen