Dienstag, 14. Januar 2014

Erste Anzeichen - Neuer Bosch Motor 2015 mit integriertem Getriebe?

Nachdem bereits in der Vergangenheit immer wieder darüber spekuliert wurde, ob und wann ein elektrisches Antriebssystem für Fahrräder mit integriertem Getriebe auf den Markt kommt verdichten sich aktuell die Hinweise.
So wurde vor kurzem eine frei zugängliche Patentschrift der Robert Bosch GmbH veröffentlicht welche ein solches Fahrradgetriebe im Detail beschreibt.
Weiter heißt es dort ausdrücklich, dass eine gemeinsame Baugruppe aus Tretkurbelwelle, Elektromotor und Fahrradgetriebe gebildet werden kann.



Die Wahl der Übersetzung soll stufenlos erfolgen und kann automatisch gewählt werden.
Die Kraftübertragung im Getriebe erfolgt im wesentlichen über zwei Reiberäder, welche ein Doppelkegelrad reibschlüssig umschließen und dabei je nach Position dieses Doppelkegels die Übersetzung zwischen dem ersten und dem zweiten Reibrad definieren.

Zum aktuellen Zeitpunkt bezweifeln wir aufgrund der Bauform, dass dieses System auch im sportlich orientierten eMTB Verwendung finden wird. Aber in Muttis Pedelec würde es den Fahrkomfort sicherlich verbessern.

Wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Aktuell sind die Informationen hierzu nur theoretischer Natur.

Alle detaillierten Informationen gibt es unter: https://www.google.com/patents/EP2669549A1?cl=de&dq=ininventor:%22Sigmund+Braun%22&hl=en&sa=X&ei=a3bUUsOUOYPPtAb_qoAY&ved=0CDsQ6AEwAA


1 Kommentar:

  1. Der Einsatz in komfortorientierten Fahrrädern ist in der Patentschrift vermerkt. Für den Einsatz in sportlichen Rädern soll der Motor ohne dieses Getriebe verwendet werden. Persönlich glaube ich, dass diese Motor-/Getriebe-Kombination als ergänzende Version in die Produktpalette von Bosch Bosch aufgenommen werden könnte. Eine Neukonstruktion eines Motors ohne Getriebe, nachdem erst auf 2014 ein solcher auf den Markt kommt, kann ich mir nicht vorstellen. Der heutige Classic+ Antrieb wird ja auch seit 2011 angeboten.

    AntwortenLöschen