Montag, 6. Januar 2014

Das NDuro Projekt - Folge 1.5

Folge 1.5 - Warten und sammeln!
Die Tage bis zur ersehnten Ankunft des Haibike NDuro RX ziehen ins Land.

Momentan bin ich noch in der Phase, die letzten Parts für den Umbau zu sammeln. Daher gibt es heute nur die Folge "1.5", als kleinen Zwischenbericht.


In der ersten Folge hatte ich bereits angekündigt, dass ich andere Laufräder einsetzen möchte. Die serienmäßigen DT E1900 Spline sind zwar nicht schlecht, aber eben sehr preiswert. Sie haben den günstigen Klinken-Freilauf statt den bewährten Zahnscheiben, relativ schmale Felgen (22 mm), einen gesteckten Felgenstoß und sind darüber hinaus noch über 2 Kilo schwer.

Whizz Wheels Custom Laufräder



Die Laufräder hatte ich bereits in 3 anderen Bikes im Einsatz, wundere mich schon fast über deren Haltbarkeit. Die Lager drehen seidenweich, Speichenspannung Top, nicht die geringsten Schläge und auch die weißen Felgen haben bis auf minimalste Mäckchen noch Showroom-Shine.

Whizz Wheels ist ja bekannt für seine Top-Laufräder. Dies bestätigt sich hier einmal mehr. Aufgrund der Farbkombi alleine wird das sicher ein Eyecatcher im grau/weißen NDuro RX!

Der Laufradsatz besteht aus DT 240 OS/S Naben, 32 Loch, vorne 20 mm, hinten 142x12 Steckachse.

Der Freilauf hat wirklich keinen schlechten Klang..


video


Felgen sind Stans Flow in weiß. Speichen DT Comp mit blau eloxierten Nippeln.



Das Gesamt-Gewicht beträgt 1773 Gramm. Nicht besonders leicht, aber breiter, stabiler und trotzdem fast 250 Gramm leichter als die Serien-Laufräder.

Ich werde sie wahrscheinlich gleich Tubeless aufbauen.

Ob ich die serienmäßigen Hans Dampf Reifen montiere weiß ich momentan noch nicht. Es handelt sich um die Super Gravity Variante, die schon mit 1015 Gramm pro Stück angegeben ist.  Gegenüber den 765 Gramm der normalen Snake Skin Variante ist dies doch sehr viel. Ob man die mega-verstärkte Karkasse benötigt, muss der persönliche Einsatzbereich entscheiden.

Ansonsten habe ich gerade noch den Syntace Lenker geordert.

Leider steht der Gabelumbau vorne momentan noch auf tönernen Füßen, da die bestellte Pike RCT 3 DPA 650B (die soll in mein Nomad Carbon und die 180 mm Talas 36 Factory soll dann ins RX) immer noch nichts von sich hören lässt.

Stay tuned!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen