Sonntag, 14. Juli 2013

Produktvorstellung: Haibike Xduro AMT SL

Mit dem Xduro AMT SL folgt Haibike dem aktuellen Trend und baut die Produktlinie der elektrifizierten Allmountainbikes weiter aus. Viele Pedelec Biker wünschten sich ein preiswerteres Allmountain Fully mit 150mm Federweg, das Ergebnis ist das ab sofort erhältliche AMT SL für 3699,00€. 
Was sind die wesentlichen Unterschiede zur höher wertigen Version?

Foto: Winroa Group     Bike: Haibike Xduro AMT SL

Um dieses Pedelec Bike etwas günstiger anbieten zu können, wurde natürlich etwas an der Ausstattung optimiert. Eine Übersicht bekommt ihr in der folgenden Tabelle:


Motor:  "Bosch Mittelmotor Classic+" - 36 Volt, 250 Watt
Akku:  36 Volt, 400 Wh
Display: Bosch Intuvia Multifunktionsdisplay mit Bedienelement & Schiebehilfe
Gabel: Rock Shox Revelation RL, Federweg: 120-150mm
Schaltwerk: Shimano SLX M 675 Shadow Plus, 10-Gang
Schalthebel: Shimano Deore, SL-M 610, Rapidfire
Zahnkranz: Sram PG1030, 11-36 Zähne, 10-fach
Kette: Shimano HG 54
Bremshebel: Magura MT 2, Griffweite verstellbar
Bremse (vorne): Magura MT 2, hydraulische Scheibenbremse, 200mm Disc
Bremse (hinten): Magura MT 2, hydraulische Scheibenbremse, 180mm Disc
Bereifung: Schwalbe Fat Albert, faltbar, 26x2,25, SV Ventil
Felgen: DT Swiss 466d Disc, Alu-Hohlkammer
Nabe (vorne): XLC Pro Disc, 15mm Steckachse
Nabe (hinten): XLC Pro Disc, 142/12mm Steckachse
Dämpfer: Rock Shox Monarch RT3, Federung: Luft, 140mm
Gewicht: 21,4 kg

Erhältlich ist das Bike in den Rahmengrößen 40, 44, 48, 52 und 56

Fazit: Endlich ein Allmountain Pedelec zu einem fairen Preis! Da ich persönlich kein großer Freund von Fox Produkten (ungünstiges Preis-/Leistungsverhältnis) bin, begrüße ich die Ausstattung mit Federelemente von Rock Shox. Des Weiteren hat man auch hier das große PowerPack400, also den größten verfügbaren Akku von Bosch, verbaut. Damit steht auch größeren Touren bis zu 2000Hm nichts im Wege.
Die Magura MT2 Bremsen verrichten ihre Arbeit an der 200er Scheibe vorne und der 180er hinten zuverlässig. Auch der ab 2013 verbaute steifere Hinterbau findet in diesem Bike Anwendung.

Hätte ich noch Wünsche frei, so würde ich bei der Federgabel auf ein "Coil" Modell setzen. Also der Variante mit richtigen Stahlfedern zur Dämpfung. Diese empfand ich ich zu Zeiten der Rock Shox Pike Serie in dieser Preisklasse sensationell. Bei der Bereifung würde mir der Schwalbe "Hans Dampf" zusagen, da dieser meiner Erfahrung nach viele Anforderungen abdeckt.


Kommentare:

  1. Woher stammen die infos?
    Google weis darüber noch garnix.

    Mfg


    AntwortenLöschen
  2. Die Infos sind direkt aus einer Pressemitteilung der Winora Gruppe, also Haibike.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen

    bin aktuell grad kurz vorm Kauf eines E-bikes

    entweder das hier vorgestellte AMT SL 2014 für knapp unter 3,
    oder das SL RC 2013 für 2,8t Euro

    damit will ich einfache Wald/Schotterwege und auch Bergtouren fahren

    ein paar Meinungen darüber würden mich sehr freun

    Danke und Gruß
    Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So spontan würde ich das AMT empfehlen - Preis mit knapp unter 3000€ hört sich gut an. Großer Akku und ausreichend Federweg sind hier das Argument. Ansonsten ist die Ausstattung unteres Mittelfeld und bewährt.

      Löschen
    2. Hallo Will Lee

      Danke für die Info

      Gruß
      Tom

      Löschen