Samstag, 13. April 2013

Bosch Akku Reichweite - Die Faustformel

Nachdem wir immer wieder Anfragen bezüglich der Reichweite des Bosch Akku bekommen, haben wir uns dazu entschlossen einmal eine Faustformel zu veröffentlichen. 
Die hier aufgestellten Daten beziehen sich auf eine halbwegs sportliche Fahrweise, primär unter den Unterstützungsstufen ECO sowie TOUR.




Das ganze bezieht sich auf den kleinen 288Wh Akku.
Höhenmeter / Reichweite
250Hm / 75km

500Hm / 60km

1000Hm / 40km

1500Hm /  12km


Das ganze bezogen auf den 400Wh Akku
Höhenmeter / Reichweite
250Hm / 100km

500Hm / 80km

1000Hm / 60km

1500Hm / 25km

2000Hm / 18km

Wir hoffen Euch so eine kleine Orientierung bezüglich der Tourenplanung geben zu können.
Diese Daten beruhen auf Erfahrungswerten, sind jedoch mit den persönlichen Eigenschaften abzugleichen.

Wie sind eure Erfahrungen in Bezug auf die Akku Reichweite?


Kommentare:

  1. Fahrrad Haibike eQ xduro FS RC, fahre damit im Schnitt ca. 250 hm pro Akku-Balken im Eco-Programm. Bisher größte, gefahrene Strecke: 142 km und 1380 hm, der letzte Balken hat noch nicht geblinkt. Benutze Strom aber auch nur wenn ich ihn brauche, und verhindere dadurch ein Training im anaeroben Bereich - dadurch das Training wesentlich erfolgreicher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf welche Akkugröße bezieht sich deine größte gefahrene Strecke?

      Löschen
    2. Ich fahre ebenfals ein Haibaike Trekking 27Gang 400W Accu, Bosch Mittelsystem und komme auf ähnliche Werte. 250 Höhenmeter in Eco, Schaltung; Nabe -1. Gang, Kette - 1. oder 2. Gang je nach Steigung (Teststrecke 10 bis 20 Prozent Waldwege) max. Geschwindigkeit 9 km/h 1 Punkt,
      Langstrecke nach 90-120 km am Tag, durchschnittl. Höhendifferenz am Tag 400-600 Höhenmeter, getestet 4 x Strecke Bünde - Mainz mit signifikanten Umwegen wie Büdingen, Wesertal, Sababurg, Hess. Bergland etc.). Am Abend immer 1 - 2 Punkte Restanzeige.
      In der Ebene keine Accu Unterstützung. Meist 3 - 7 bis 3 - 9. Das Hibike läuft fast von alleine, trotz 24 kg Leergewicht und 10 kg Zuladung auf Mehrtagesfahrten wie nach Mainz.

      Ich benutze das Rad als nicht leistungsbezogenes Training (kein Fahren nach Zeit) als Ausgleich zum gemütlichen Laufsport und für ausgedehnte Besichtigungstouren mit vielen Fotostopps. Beim Kfz. muss man auf jedem Parkplatz einer Sehenswürdigkeit zahlen. Die Burgruinen liegen meist auf den Hügeln der Mittelgebirge, teilweise Steilanstieg auf Waldwegen zu den Sehenswürdigkeiten, hier wird die meiste Energie verwendet. Bei Verwendung eines Kfz. müssten teilweise lange Fußwege getätigt werden.

      Löschen
  2. http://connect.garmin.com/activity/223406246

    Für diese Strecke hat ein Akku gereicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit welchem Akku hast Du die Strecke gefahren?

      Kann ich da (Link) auch irgendwo von Meilen und Feet auf Km/h und Meter umstellen?

      Löschen
  3. Hallo Will Lee,

    beziehen sich die Höhen-/Entfernungsangaben auf eine Richtung (sprich nur bergauf) oder auch die Abfahrt? Ist in der Strecke also der "downhill" mit eingerechnet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Höhenmeter beziehen sich nur auf Bergauf.

      Löschen

  4. was nützt den Lesern diese Angabe , mit

    """""142 km und 1380 hm"""" und """""Benutze Strom aber auch nur wenn ich ihn brauche""""
    *lol

    ich selbst machte damit neulich 650 Km nach Sardinien
    der Akku und das Fahrad wahr im Kofferaum. Benutze den Strom nur wenn ich ihn brauhce. *lol
    650 Km mit nur einem Akku,,, wer bietet mehr?

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mal versucht die Aussagen der Faustformel auf meinem Hai XDuro AMT 2013 mit 400Wh Akku nachzuvollziehen, da ich gerne längere Alpenpassage damit fahren würde (ca. 50-60km mit ca. 2500m Höhenmetern).
    Auf meiner Hausstrecke (Albertville - Col des Cyclotouristes) bin ich bewusst nur mit ECO Unterstützung gefahren. Bis zum Zeitpunkt als sich der 1 Balken verabschiedet hat waren es so 700Hm und 10km (ausschliesslich Bergauffahrt, auf Strasse).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessante Erfahrung. Wir haben diese Faustformel seiner Zeit noch mit dem alten Bedienelement mit 12 Stufen erstellt.
      Aber so in etwa deckt sich dass ja dann auch mit den Intuvia (neues 4 stufiges Bedienteil) Eigenschaften.

      Löschen
  6. Hallo Forum

    wollte mal wissen ob die Aufnahme (Halterung) vom Power Pack Classic-Line Akku, durch die neue Power Pack Performance Akku aufnahme umgebaut werden.

    Danke vorab

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit mir aktuell bekannt ist dies nicht möglich.

      Löschen
  7. Hallole,

    ich hätte da mal eine Frage:
    Warum kauft ihr Euch ein super schweres Pedelec um dann im Eco-Modus dahin zu schleichen. Der Eco-Modus beim Bosch unterstützt nicht viel mehr als das höhere Eigengewicht von Motor und Akku. Und spaß macht es erst richtig bei Stufe 3 „Sport“
    Ich nutze mein Haibike mit 288er Akku nur noch für die fahrt zur Arbeit (32KM).

    Viele Grüsse Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil ein eMTB einfach vielseitiger ist als ein klassisches. Deine Frage beinhaltet quasi schon die Antwort: Wer Lust hat sportlich mit viel Eigenleistung zu fahren hat beim eMTB die Möglichkeit dazu. Wer einfach nur schell uns spaßorientitert unterwegs ist kann dies ebenso mit dem eBike umsetzten.
      Ich fahre Bergauf meist in ECO und runter im Trail dann mit SPORT.

      Löschen
  8. Wen ich 25 km auf Turbo mit durchschnittlich 33 kmh fahre ist der 400 Akku leer.
    Geht aber auch mit Eco. Auf 110 km. Durchschnittlich 15 kmh so ist das halt.

    AntwortenLöschen
  9. Auf turbo mindestens 35-40km .wald,Straße,bergauf,bergab

    AntwortenLöschen