Montag, 31. Dezember 2012

Fuhrparkerweiterung: Scott E-Venture 30

Fasziniert von den Einsatzmöglichkeiten des Pedelec Mountainbike, habe ich mich für den Alltag zu einem  Pedelec für den harten Einsatz im täglichen (Stadt)Leben entschieden.
 Nach reichlicher Recherche ist es ein E-Venture 30 aus dem Hause Scott geworden.


Welche Kriterien waren Ausschlaggebend?
Als Motorisierung kam für mich nur das Bosch System in Frage, alleine deswegen, weil ich bereits zwei Akkus zu diesem System besitzen. Des Weiteren hat sich der Bosch Pedelec Antrieb in der Vergangenheit  als absolut zuverlässig und effizient erwiesen.
Dann sollte das Bike halbwegs leicht sein bei voller Ausstattung, daher keine Federgabel.
Das Gewicht von 19,9kg in Rahmengröße L geht somit in Ordnung.
Auch sehr schön die fest montierte gute LED Beleuchtung, direkt gespeist aus dem Akku.
Zu guter letzt noch das Moderne und durchdachte Gepäckträger System. Hier lässt sich ein serienmäßig mitgeliefertes Bügelschloss unauffällig transportieren und traditionelle Gepäckträgertaschen etwa von Vaude oder Ortlieb an den speziell dafür vorgesehen Laschen befestigen.

Eingesetzt wird das Pedelec für den Weg zur Arbeit (32km), Einkäufe, Zugmaschine für den Kinderhänger, sowie Radtouren bis 60km in der Region.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen