Samstag, 24. November 2012

Evolution: Conway E-Rider

Bis zu 1100Watt - 160mm Federweg vorne wie hinten - 24,8kg Gewicht

Alleine die nackten Daten lassen erahnen welche brutale Eigenschaften dieses eBike haben muss!
Es handelt sich hierbei um das neue Conway "e-Rider"

Bereits 2010 zeigte sich der erste Prototyp dieses Mountainbike mit Motorunterstützung, damals wie heute stieß es auf großestes Interesse - ist es doch da erste vollwertige eBike für alle Enduristen unter den Mountainbiker.
Nun endlich wird es wahr - der "e-Rider" ist Ende 2012  in zwei Serienversionen verfügbar.
Zum einen das "Performance" und zum anderen die hochwertig ausgestattete "Extreme" Variante.

Unsere Kollegen vom "e-Rider" Shop aus Denkendorf bei Stuttgart haben das Bike bereits ausgiebig testen können.  Die Resultate aus der Praxis sind enorm - bis 30 km/h Bergauf, bis zu 50km/h in der Ebene und Bergab geht es mit bis zu 80km/h.
Nachdem das Pedelec Mountainbike bereits die nächste Evolutionsstufe nach dem traditionellen MTB darstellte, setzt dieses Bike noch einmal eins drauf. Geballte Energie gepaart mit einem überaus potenten Fahrwerk machen dieses Zweirad zur ultimativen Spaßmaschine im Gelände.
Natürlich möchte dieses Potential auch entsprechend gefordert und bedient werden - wer also meint dieses Gerät ungeübt über grobes Gelände zu schaukeln der Irrt. Die knapp 25kg zerren vor allem bei radikalen downhills am Fahrer und verlangen nach aktivem agieren in engen Trail Passagen.



Der Akku:
Die Firma BMZ aus Deutschland liefert den Lithium-Ionen Akku für den E-Rider. Dieser wird durch ein Schloss am Rahmen arretiert und gesichert. Der Akku kann sowohl im ein- als auch im ausgebautem Zustand geladen werden. Durch die Zentrierung an der Unterseite kann der Akku sehr einfach ein- und ausgebaut werden. Wichtig: Der Akku darf nicht im eingeschalteten Zustand ein- oder ausgebaut werden.
ExtremePerformance
 Kapazität: 674 Wh 674 Wh 
 Spannung: 46,8 V Angaben folgen
 Gewicht: 4,34 kg Angaben folgen


Die 3 Fahrstufen: 
ECOHIGHEXTREME
Geschwindigkeitsbegrenzung:25 km/hkeinekeine
maximale Leistung:ca. 250 Wca. 800 W1100 W













Conway E-Rider Performance

Fakten:
  •     Federweg: 160 mm vorn und 160 mm hinten
  •     Drei Fahrstufen: Eco – High – Extreme
  •     18-Gänge
  •     max. 1100 Watt
  •     Lithium Ionen Power Cell Akku mit 674 Wh
  •     Gewicht: ca. 25,5kg
  •     Rahmenhöhe bitte auswählen

Ausstattung:
  •     Rahmen: Conway E-Rider aus Aluminium 7020 T6
  •     Gabel: german:A XCITE Double XX
  •     Steuersatz: Stronglight
  •     Laufräder: SRAM X9 Naben & Mavic XM119 Felgen – QR20 & X-12
  •     Reifen: Schwalbe Fat Albert Performance 26x2,4”
  •     Bremsen: Avid Elixir 5 200 & 180 mm
  •     Schaltwerk: SRAM X.7
  •     Umwerfer: SRAM X.7
  •     Schalthebel: SRAM X.7
  •     Kassette: SRAM PG950
  •     Kette: SRAM PC951
  •     Kurbel & Tretlager: E-Rider
  •     Pedale: Contec DH
  •     Lenker & Vorbau: E-Rider
  •     Sattelstütze: Contec Race SL
  •     Sattel: Contec Race SL
  •     Sattelklemme: Conway



Conway E-Rider Extreme



Fakten:

  •     Federweg: 160 mm vorn und 160 mm hinten
  •     Drei Fahrstufen: Eco – High – Extreme
  •     18-Gänge
  •     max. 1100 Watt
  •     Lithium Ionen Power Cell Akku mit 695 Wh
  •     Gewicht: 24,8 kg 
  •     Rahmenhöhe bitte auswählen


Ausstattung:

  •     Rahmen: Conway E-Rider aus Aluminium 7020 T6
  •     Gabel: german:A XCITE Double XX
  •     Steuersatz: Stronglight
  •     Laufräder: Crank Brothers Iodine 3 – QR20 & X-12
  •     Reifen: Schwalbe Fat Albert 26x2,40” Tubeless
  •     Bremsen: Avid Code 200 & 180 mm
  •     Schaltwerk: SRAM X.0
  •     Umwerfer: SRAM X.0
  •     Schalthebel: SRAM X.0
  •     Kassette: SRAM PG980
  •     Kette: SRAM PC991
  •     Kurbel & Tretlager: E-Rider
  •     Pedale: Crank Brothers 5050-2
  •     Lenker & Vorbau: E-Rider
  •     Sattelstütze: Crank Brothers Cobalt 3
  •     Sattel: Fizik Gobi XM
  •     Sattelklemme: Conway






(Bildquelle: e-rider-shop.de)
160mm sensibler Federweg am Hinterbau garantieren viel Traktion auch im groben Geländer




(Bildquelle: e-rider-shop.de)
9-fach Kassette auf 42er / 34er Kettenblatt sorgen für Speed Bergauf wie Bergab.




(Bildquelle: e-rider-shop.de)
In der oberen Gabelbrücke ist das Display, gut ablesbar, integriert.




(Bildquelle: e-rider-shop.de)

Der Antrieb:
Das Herzstück ist ein bürstenloser 1100 Watt Motor, der über 3 Übersetzungen bis zur Kurbel und am Ende über die Kettenschaltung seine Kraft abgibt. Durch einen Freilauf können sich die Kettenblätter unabhängig von der Kurbel drehen. Es wird eine 2x9-fach Kettenschaltung verwendet, da die 9-fach Kette breiter und damit stabiler als eine 10-fach Kette ist.






(Bildquelle: e-rider-shop.de)
Mit dem Gasgriff kann die Motorunterstützung stufenlos geregelt werden soblad der Fahrer mittritt. Das Ansprechverhalten ist sehr sanft und nahezu ohne Ruck. Somit kann in jeder Fahrstufe, die jeweilige zur Verfügung stehende maximale Leistung stufenlos geregelt werden.



(Bildquelle: e-rider-shop.de)
1. Anzeige (Startbildschirm):Auf der linken Seite sieht man die momentane Leistung des Motors und die Trittfrequenz in Form von Balken. Darüber wird die resultierende Leistung als Wert ausgegeben.
In der Mitte wird die Uhrzeit angezeigt und rechts daneben die 3 verschiedenen Leistungsstufen (ECO, HIGH, EXTREME).
Die Hauptfläche des Bildschirms nimmt die Geschwindigkeitsanzeige ein.





(Bildquelle: e-rider-shop.de)
2. Anzeige (Effizienz):In der linken oberen Ecke wird die durchschnittliche abgerufene Leistung angezeigt.
Darunter wird die verbleibende Reichweite und Zeit angezeigt.





(Bildquelle: e-rider-shop.de)
3. Anzeige (aktueller Trip):Diese Anzeige bildet die aktuelle Kurbeldrehzahl, gefahrene Kilometer, Durchschnittsgeschwindigkeit und Fahrzeit des Trips ab.
Diese Daten können mit der Fernbedienung beliebig zurückgesetzt werden.





(Bildquelle: e-rider-shop.de)
4. Anzeige (Systeminfos):Die Systemanzeige zeigt Informationen über die Motor- und Akkutemperatur, die restliche Kapazität des Akkus und die aktuelle Akkuspannung aus dem CAN-Protokoll an.





(Bildquelle: e-rider-shop.de)
5. Anzeige (Logfile):Gesamtkilometerleistung, Höchstgeschwindigkeit, Gesamtfahrzeit (Betriebszeit) und Anzahl der Ladezyklen des Akkus werden in der letzten Anzeige dargestellt.
Bis auf die Höchstgeschwindigkeit können diese Daten nicht zurückgesetzt werden.


Aktuell ist das Bike in den Größen 48 und 52 verfügbar.
Das das Bike  keine Straßenzulassung nach StVZO dürfte wohl aufgrund des bärenstarken Motors klar sein.

Wir danken e-rider-shop.de für das Bildmaterial sowie die technischen Informationen.
Das Bike ist dort ab sofort verfügbar!

Bilder sowie Videos aus der Praxis vom Conway E-Rider folgen demnächst hier auf pedelec-biker.de





Kommentare:

  1. Kein MTB hat eine Straßenzulassung, wenn die Klingel fehlt!

    AntwortenLöschen
  2. Dann müssten se ja alle Rennradfahrer auch aus dem Verkehr ziehn die mit ihren Leggins. Die sind nach den Traktoren das 2te Hindernis der Autofahrer. Ps: Hab noch nie en Mtbler auf de Landstraße gesehn^^

    AntwortenLöschen