Freitag, 28. September 2012

Action mit Bosch eBike! (Bosch Werbevideo)

Eben bin ich spontan auf dieses Werbevideo der Firma Bosch eBike Systems gestoßen. Es zeigt sehr schön, dass das Bosch System in ein Mountainbike integriert, dieses in seiner Anwendung in keinster Weise einschränkt!

Das Bike bleibt somit das ultimative Geländefahrrad aber in diesem Fall mit dem gewissen Extra in Form eines Elektroantriebs zur Ergänzung der körperlichen Eigenleistung..



Donnerstag, 20. September 2012

Dauertest: Haibike Xduro FS RX - 1500km

In dieser neuen Rubrik Dauertest werden wir euch nach und nach unsere Erfahrungen mit dem ein oder anderen Pedelec Mountainbike mitteilen. Momentan befinden sich in unserem Fuhrpark das 2012 Top Modell FS RX und im Gegenzug die günstigste Variante mit dem klassischen Hardtail Xduro RC.

Mit dem FS RX wurden nun kürzlich die ersten 1500km überschritten, das Bike ist aktuell etwa ein dreiviertel Jahr alt und es wurde in der Zwischenzeit einiges daran modifiziert.

 jungfräulicher Zustand Anfang März 2012

Grundlegendes:
1500km mögen dem ein oder anderen zunächst nicht besonders viel vorkommen. Jedoch sei zu berücksichtigen, dass das Mountainpedelec fast ausschließlich in den Mittelgebirgen des Südschwarzwald bewegt wird und entsprechend viele Höhenmeter zurückgelegt hat.
Die Akku Leistung des 288Wh Speichers reicht bei mir zuverlässig für etwa 1200Hm über eine Strecke von 40km - wobei hier dann immer noch zwei der fünf Ladebalken übrig sind. 40km/1200Hm ist so meine Faustformel mit welcher ich meine Touren plane und fahre. Es bleibt dann immer noch genug Reserve für spezielle Ereignisse.

Übrigens habe ich mir auch mal erlaubt zwischendurch mal wieder ein klassisches MTB (2012er Canyon Nerve 7.0) zu fahren um mir den Unterschied zwischen einem motorgestützten 21kg Pedelec Bike und dem "manpower" 13,5kg Hobel bewusst zu machen. Ich möchte aber nicht mehr tauschen...

postiv:
- Bosch Antrieb hat unbeschreiblich viel Power und Effizienz
- Trotz hohem Gewicht sehr agil und lebendig.
- zuverlässig

negativ:
- Hinterbau neigt gelegentlich zum durchsacken
- Kette neigt bei grober Fahrweise sehr leicht zum verklemmen zwischen Blatt und Motorgehäuse.


Defekte:
- bisher keine


Umbauten:
- Original Float Gabel wurde durch das Modell Talas ersetzt.
- Schwalbe "Hans Dampf" Reifen für mehr Grip aufgezogen.
- Bionicon c.guide v.02 Kettenführung montiert.
- Specialized Rival 143 Sattel umgerüstet.
- Höhenverstellbare Sattelstütze von KindShock (ohne Remote)


Persönliches: 
- Gewicht 80kg
- Im Schnitt einmal die Woche auf dem Bike
- Fahre fast ausschließlich in den Bergen.

Sonstiges:Die Kette braucht unglaublich viel Pflege (Schmierstoff), keinen Plan wohin das alles geht aber die Kette neigt sehr schnell zum austrocknen (etwa alle 100km). Auch unterschiedliche Schmierstoffe brachten da keine Veränderung. Würde mich mal interessieren wie sich dies bei anderen verhält.

Die Fox Talas mit variablem Federweg von 120mm/150mm tut dem Bike sehr gut, da man so die Gabel insgesamt etwas weicher abstimmen kann. Hierdurch liegt das Bike im vergleich zur original Bestückung in Form der Fox Float bedeutend ruhiger auf der Vorderachse.

Harter Einsatz im ländlichen Morast

Am meisten beeindruckt hat mich die Familientour durch den Schwarzwald - das Xduro zog hierbei einen  50kg schweren Kinderanhänger bergauf und bergab durch die Berge meiner Heimatregion.
Aber auch auf dem Singletrail vor der Haustür macht das Pedelec richtig Spaß, da es sich durch diesen beinahe wie ein klassisches MTB kurven lässt. Dabei aber in der Ebene oder leichten Gegenanstiegen immer wieder kurz unterstützt so dass man sich mit etwas Eigenleistung ständig über der 25Km/h Grenze bewegt.
Immer Streng nach dem Motto: Ich geb Gas, ich will Spaß!

Mittwoch, 19. September 2012

Eurobike: Ghost E-Hybride Cross 9000

Ein weiteres schönes Bike, welches uns auf der Eurobike aufgefallen ist, ist das E-Hybride 9000 / 4000 von Ghost Bikes. Es handelt sich hierbei um ein Cross Bike in Klassischer XT Ausstattung - sehr schlank gehalten und dadurch gekennzeichnet mit einem durchaus sportlichen Charakter. Gewicht unter 20kg, eine kleine RST Vogue AIR Federgabel mit 60mm Spielraum, 1,75er Smart Sam Reifen und ein potenter Bosch Motor gehören zu den Grundmerkmalen.

 Vorne, die Damenversion des 4000er Cross, im Hintergrund das 9000er Herren.



Hängender Bosch Motor und tief angesetzer Akku sorgen für eine gute Balance.

Das  E-Hybride Cross 9000 - mit 400Wh Akku.

Mit wenig finanziellem Aufwand ließe sich hieraus auch ein schönes Tourenbike mit Schutzblechen und Gepäckträger machen.
Die 9000er Serie hat einen 400Wh starken Akku, die etwas günstigere 4000er Variante den 300Wh.
Preislich ist das Cross 9000 um die 2799€ angesiedelt, das 4000er bei 2299€

Haibike Xduro Preise 2013 in der Übersicht:


Aktuell hier die Preise und die wichtigsten Ausstattungsmerkmale aller Xduro Modelle von Haibike:

eQ XDURO Rohloff 26“ Bosch 400 Wh | 14-Gg. Rohloff schwarz/cyan // black/cyan 20,3 kg 4.499,00


eQ XDURO Life 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano SLX mix weiß/warm grey // white/warm grey 19,4 kg 2.999,00


eQ XDURO RX 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano XT mix weiß/schwarz oder schwarz/lime // white/black or black/lime 19,2 kg 3.399,00


eQ XDURO RC 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano SLX mix weiß/schwarz o. schwarz/rot metallic // white/black or black/red metallic 19,4 kg 2.999,00


eQ XDURO SL 26“ Bosch 300 Wh | 10-Gg. Shimano SLX mix schwarz/silver // black/silver 19,9 kg 2.599,00


eQ XDURO All Mountain 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano XT mix weiß/schwarz // white/black 21,1 kg 4.599,00


eQ XDURO FS RX Pro 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano XT mix schwarz/weiß // black/white 20,1 kg 4.999,00


eQ XDURO FS RX 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano XT mix weiß/schwarz oder schwarz/lime // white/black or black/lime 20,5 kg 3.999,00


eQ XDURO FS RC 26“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano SLX mix weiß/schwarz o. schwarz/rot metallic // white/black or black/red metallic 20,8 kg 3.499,00


eQ XDURO FS SL 26“ Bosch 300 Wh | 10-Gg. Shimano SLX mix schwarz/silver // black/silver 21,3 kg 2.999,00


eQ XDURO RX 29“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano XT mix weiß/cyan // white/cyan 19,7 kg 3.499,00



eQ XDURO RC 29“ Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano SLX mix weiß/orange // white/orange 20,0 kg 2.999,00



 eQ XDURO Cross Bosch 400 Wh | 30-Gg. Sram Dual Drive/X.9 weiß/warm grey // white/warm grey 21,4 kg 2.799,00



eQ XDURO Trekking RC Bosch 400 Wh | 30-Gg. Sram Dual Drive/X.9 weiß/cool grey // white/cool grey 23,6 kg 2.999,00



eQ XDURO Trekking SL Bosch 400 Wh | 27-Gg. Sram Dual Drive schwarz/silber // black/silver 23,8 kg 2.699,00



eQ XDURO Trekking S (45 km/h) Bosch 400 Wh | 10-Gg. Shimano XT mix schwarz // black 22,3 kg 3.499,00

Dienstag, 18. September 2012

pedelec-biker.de wieder online!

Wahnsinn!

Nach dem Server Crash Angang letzer Woche bei godaddy.com, über welchen einer unserer Domains gehostet ist, funktionierte die Domain Weiterleitung nicht mehr. Somit war pedelec-biker.de komplett ausgeschaltet und nicht mehr erreichbar. Nun scheint langsam alles wieder in die Gänge zu kommen und wir sind ab sofort wieder da!



Samstag, 8. September 2012

Bilderserie: Haibike Xduro All Mountain AMT

Aufgrund der großen Nachfrage nach weiterem Bildmaterial des neuen All Mountain Pedelec aus dem Hause Haibike, habe ich mich dazu entschlossen nun noch weitere Aufnahme hier zu veröffentlichen.
Die Aufnahmen zeigen jetzt nichts wesentliches neues, jedoch gibt es aufgrund der unterschiedlichen Betrachtungswinkel für den ein oder anderen noch ein interessantes Detail zu entdecken.


 Das Haibike AMT auf dem Messestand der Eurobike 2012

 FOX TALAS 32 Federgabel mit verstellbarem Federweg zwischen 120mm/150mm. 
Die Tauchrohre verfügen über eine spezielle Kashima Beschichtung, welches den Reibewert deutlich herabsenken sollen. Hierdurch spricht die Gabel feiner auf Unebenheiten an. Interessant wäre vielleicht auch der Einsatz einer RockShox Revelation gewesen, da man so den Gesamtpreis des aktuell 4599,-€ Pedelec MTB vielleicht noch etwas drücken können.

 Beim AMT kommen wieder (Wie auch schon beim 2011er Xduro FS Modell) RockShocks Dämpfer zum Einsatz. Persönlich bin ich ein großer Freund der RockShox Produkte, da sie bei mir bisher immer gut funktioniert haben und man einfach mehr für sein Geld bekommt. Des Weiteren sind sie auch wartungsfreundlicher. Der Monarch RT3 Dämpfer dürfte also gute Dienste erweisen.
Interessant wird auf jeden Fall auch sein, wie die Dämpfer Ansteuerung funktioniert und sich anfühlt. Beim 2012er Top Modell, dem Xduro FS RX hatte ich jeden falls den Eindruck, dass die Ansteuerung sehr direkt erfolgt. Dies hat zur Konsequenz dass beim uphill der Hinterbau gerne etwas zu viel wippt und im Gegenzug beim Downhill auch gerne einfach mal durch sackt. 

 Die 2,25" Bereifung in Form des Schwalbe "Fat Albert" halte ich für ein potentes All Mountain Bike etwas halbherzig. Vernünftig wäre beispielsweise Schwalbe "Hans Dampf" in der Größe 2,35" für vorne und hinten oder zumindest eine Mischbereifung aus Schwalbe "Fat Albert" 2,4" für vorne und hinten den 2,4" "Nobby Nic" gewesen. Gut gelungen finde ich die optische Integration des Akkus in den Rahmen. Es erweckt den Eindruck einer Einheit.

 Ausgerüstet mit 400Wh Akku, dürften hier nun selbst dem absolut untrainierten Nutzer über 1000Hm bei Strecken um die 50km möglich sein. Generell ist es ja immer schwierig zu sagen wie weit ein Akku halten wird. Meiner Erfahrung nach komme ich mit dem alten 288Wh Akku aber immer über 1000Hm bei einer Strecke von etwa 40km und habe dabei dann meist noch zwei von fünf Ladebalken übrig - das ganze dann aber nur in den ECO Stufen 1-3 (nach dem alten HMI) und somit mit 30%, 60% und 100% zusätzlicher Leistung. Für Ende September erwarten wir übrigens einen 400Wh Akku, welchen wir dann Anfang Oktober ausführlich vorstellen und mit dem alten 288Wh Akku in der Praxis vergleichen werden.

 Der Messestand der Winora Steiger Gruppe, zu welcher ja unter anderem Haibike gehört, war übrigens mit etwa 1100m² der größte auf der Eurobike 2012. Das AMT wurde auch entsprechend gesondert präsentiert. Das Xduro Pro, welches preislich noch einmal 400€ über dem AMT liegt stand hingegen weiter unten neben den vielen anderen Xduros.

 Übrigens umfasst die Produktpalette der Xduro Serie 2013 an die 15 unterschiedlichen Modelle.
2012 waren es noch sieben. Man sieht also, dass sich die Pedelec Mountainbike sehr gut verkaufen müssen. Aufgrund der großen Nachfrage hat man auch die Preise etwas angehoben - wobei man natürlich auch sagen muss, dass die Ausstattung insgesamt auch etwas gehobener ist. SunTour Dämpfer wie noch im 2799,-€ teuren 2012er FS RC Modell findet man dieses mal an keinem der Bikes. FOX ist quasi Standard und auch das hat seinen Preis.



Wir hoffen euch in naher Zukunft noch ein paar Erfahrungswerte aus der Praxis hier veröffentlichen zu können. Wer jetzt bestellt, dürfte dieses Bike etwa Dezember in den Händen halten - bis dahin sollen nämlich die erste Xduro Allmountain auf den Markt kommen.


Fazit: Interessant ist diese Bike trotz des Preises von 4599,-€ allemal. Viel wurde in den letzen Monaten darüber spekuliert, was Haibike im Segment der AllMountain Klasse auf den Markt bringen wird. Nun ist es also da, das Pedelec MTB mit 150mm Federweg an der Vorderachse und 140mm am Hinterrad.
Für viele bereits begeisterte Pedelec Biker geht somit nun ein Traum in Erfüllung.
Soweit auf dem Messestand zu beurteilen war, machen die verbauten Komponenten im groß und ganzen auch Sinn - Steckachsen vorne und hinten, neue angepasste Geometrie des Rahmens mit einem Steuerrohrwinkel von 69° und somit auch ein angepasster Radstand wecken viel Hoffnung auf Spaß im Singletrail.

Was das Bike aber im Gelände wirklich kann muss es aber noch in der Praxis zeigen.

Donnerstag, 6. September 2012

Eurobike: Haibike Xduro FS SL

Und hier das günstigste voll gefederte Mountainbike aus der Xduro Serie - Das "FS SL"

 Hier wurde der 300Wh Akku verbaut, was u.a. den Preis auf 2999,-€ senkt.

 Auch hier wieder der hochwertige FOX Float Dämpfer

SLX Schaltwerk

Eurobike: Haibike Xduro FS RC

Nun noch ein paar Bilder weiterer Xduro Modelle der Eurobike 2012.
Hier eines der preislich vielleicht am interessantesten RC Modelle aus der Xduro Serie - das FS RC

 400Wh Akku auch am RC

 Das 2013 Modell hat einen Fox Dämpfer bekommen.

 SLX Umwerfer gepaart mit Shimano HG62 Zehnfach-Kranz

3499,-€ wird das gute Stück kosten - die letztjährige Version mit kleinerem Akku und schlechterem Dämpfer lag da noch bei 2799,-€

Deal: Fahrradwerkzeugkoffer (lidl.de)

Wer von Euch noch auf der Suche nach einem Fahrradwerkzeugkoffer ist, sollte mal im Lidl.de Online Shop vorbei schauen. Dort gibt es aktuell ein Angebot für knapp 34,00€.
Mit dabei ist alles was man rund um die gängigen Bike Reparaturen so benötigt.

Das Sortiment beinhaltet folgenden Inhalt:

1 x Kettennietenzieher
1 x Zahnkranzabzieher
1 x Kranzabzieher
1 x Schlauchreparatur-Set
1 x Speichenschlüssel
1 x Steuerkopfschlüssel (SW: 30-32/36-40 mm)
1 x Doppelmaulschlüssel (SW: 8-10 mm)
6 x Innensechskantschlüssel (SW: 2-2,5-3-4-5-6 mm) mit Halter
1 x Schlitz-Schraubendreher (3 x 75 mm)
1 x Zahnkranzabzieher mit Kette
1 x Konus-/Pedalschlüssel (SW: 15-16/15-17 mm)
1 x Kurbelabzieher
2 x Radgabelschlüssel (SW: 13-15/14-16 mm)
3 x Nylon-Reifenheber
1 x Konterringzange
1 x Hakenschlüssel
1 x Rollgabelschlüssel (150 mm)
1 x Handgriff (Verlängerung für Schraubendreher und Steckschlüsseleinsätze)
1 x Sechskantstiftschlüssel
3 x 1/4"-Steckschlüsseleinsatz (SW: 8-9-10 mm)
4 x Schraubendrehereinsatz (PH1-PH2, Schlitz: 5-7 mm)




CRIVIT Fahrradwerkzeugkoffer CFK 35 A1




Sonntag, 2. September 2012

Eurobike 2012 - Fazit

Nun, da die Eurobike 2012 mit dem heutigen Puplikumstag wieder die Tore schließt ist es Zeit für eine kurze Zusammenfassung.
Zunächst einmal muss ich feststellen, dass es neben Haibike nach wie vor keinen Mountainbike Hersteller geschafft hat vollgefederte sportlich orientierte und bezahlbare Pedelec Bikes auf den Markt zu bringen.

Nachdem 2012 die Nachfrage nach motorisierten Haibikes überaus enorm war, hätte ich doch erwartet das andere etablierte Hersteller wie Cube oder Ghost etwas in diesem Marktsegment bewegen.


Aber nein, auch dort geht man meiner Meinung nach halbherzig an die ganze Sache heran. Man bringt zwar ein paar Hartails, wie übrigens viele andere Hersteller auch, aber wirklich mit Substanz geht man das Thema Pedelec Mountainbike nicht an. Dementsprechend, aufgrund der hohen Nachfrage in der Vergangenheit, hat Haibike die Preise für Ihre 2013 deutlich nach oben geschraubt. Ich denke zu hoch, denn 4699€ für beispielsweise ein potentes Bosch motorisiertes Allmountain Fully sind deutlich zu viel. Die Schmerzgrenze liegt wohl eher bei 3500€. Da macht es dann bald schon mehr Sinn, zu einem Nicolai Rahmen-Kit zu greifen und das Bike mit richtig guten Parts selbst aufzubauen. Der Durschnittspreis 2012 für ein Pedelec lag übrigens bei 2129€. (In BW sogar bei 2247€)

Was ist also los auf dem Pedelec Mountainbike Markt?
Haben die großen traditionellen Bike Hersteller vielleicht Angst um ihre Stammkundschaft? In den Printmedien gibt es keine Anzeichen, dass in einem Mountainbike Magazin etwas über Pedelec Bikes zu lesen ist. Wer etwas über sportliche Pedelec lesen möchte muss zu Sonderausgaben greifen - wobei sich diese dann meist auch noch auf das Puplikum Ü60 beziehen.
Hat das ganze Mountainbike Business also einfach nur Angst vor der ungewissen Veränderung?
An der Kaufkraft kann es wohl nicht liegen, wenn man, wie bei Haibike Lieferzeiten von mehreren Monaten für sein Wuschbike hat. Marktanalysen zufolge, wird das Pedelec Bike auch immer mehr die jüngen Menschen, vor allem in der Stadt, als Nutzer erfassen. Die Zeiten in denen, das Pedelec Bike als Seniorenkutsche abgestempelt wurde sollten schon in sehr Naher Zukunft der Vergangenheit angehören.

Es wäre also wünschenswert, dass Konkurrenz das Geschäft belebt und der Verbraucher somit eine größere Vielfalt an Pedelec Mountainbikes zur Verfügung hat.

Wie denkt ihr darüber? Wird sich das Pedelec in der Masse oder als sportliche Spaßmaschine durchsetzen?

Eurobike: Haibike Xduro RX29 und RC29

Nun noch ein weitere Bilder vom Haibike Stand der Eurobike 2012. Hier seht ihr nun die neuen 29er Modelle. Dieses Jahr wurden diese aufgeteilt in die hochwertige RX Klassen und die etwas reduzierte RC Klasse. Was mir besonders auffiel, war die Tatsache dass das RX & das RC Modell noch mit dem alten Bosch HMI ausgestattet sind. Ob dieses auch so in Serie gehen wird, müssen wir noch einmal genau recherchieren.


 Haibike Xduro RX29

 100mm Federweg aus der Fox CTD und großer 400Wh Akku.
 Hier gut zu sehen, das alte Bosch HMI - da dieses mit dem neuen 400Wh Akku kombiniert wurde ist davon auszugehen, dass dieser abwärts kompatibel mit dem alten System ist.

19,7kg, 29" Laufräder und XT Austattung - erhältlich in den Größen 45, 50, 55

 Und noch zwei Bilder von der 29 RC Version - auch hier wurde der 400Wh Akku gepaarte mit dem alten Bosch HMI verbaut. 

Um den Preis etwas niedriger ansetzen zu können als bei der RX Version hat man verstärkt auf SLX Komponenten gesetzt.

Preise: Xduro RX29 - 3499€, das Xduro RC liegt bei 2999€

Eurobike: Flyer X-Serie

Um Euch nun einmal ein halbwegs vernünftige Alternative zu den Haibike Modellen zu präsentieren, haben wir den Stand von Flyer besucht und uns dort die X-Serie etwas genauer angeschaut.
Immerhin, Flyer hat als einer der wenigen Hersteller vollgefederte Mountainbikes im Programm - dazu dann auch noch in einigen Variationen.


 36V / 250Watt Panasonic Mittelmotor in der Damenversion der X-Serie


 120mm Federweg bringt die RockShox Revelation

 10fach Shimano XT Kettenschaltung


Leider fehlt den Bikes rein optisch noch etwas die sportliche Eleganz, die begründet sich im massiven Kettenschutz und einem Abus Speichenschloss.

Und die Hardtail Herren Version