Dienstag, 1. Mai 2012

Veränderung: Federgabel FOX 32 Talas RL

Schon seit längerem überlege ich eine Federgabel mit mehr Potential im Haibike Xduro zu verbauen,da mir die Seriengabel Fox Float 32 etwas zu wenig Dynamik besitzt. Um aber die Fahreigenschaften nicht permanent zu verändern, war mir wichtig dass die Gabel einen verstellbaren Federweg hat.
Zufällig bin ich dann an eine gebrauchte FOX 32 Talas RL aus einen Haibike Q FS RX gestoßen. Da diese perfekt in das Xduro FS RX passt und der Preis auch in Ordnung ging war der Fall also sehr schnell klar.

Gebrauchte FOX 32 TALAS RL aus einem HaiBike Q FS RX

Die Gabel verfügt über einen Federweg von 120mm bis 150mm. Lässt man die Gabel auf 120mm abgesenkt, so besitzt sie genau die selben Maße wie die original Gabel, das heißt von Steuerrohr Unterkante bis zur Achse sind es etwa 50cm. Somit macht sich in der Praxis in diesem Fall von der Geometrie her kein Unterschied bemerkbar. Ausgefahren auf 150mm kommt der Vorbau dann etwa gute 3cm höher.

Was bringt das ganze nun in der Praxis? Auf der ersten Testfahrt viel mir gleich auf, dass die TALAS deutlich sensibler anspricht - da wird richtig was geschluckt! Die Gabel lässt sich auch einen Tick weicher abstimmen als das Serienmodell, da eben mehr Federweg zur Verfügung steht und somit der SAG (negativ Federweg) auch etwas erhöht werden kann. Der Gewichtsunterschied zwischen der FLOAT (1760gr.) und der TALAS (1810gr.) ist unwesentlich. Unter der Float viel mir bei kleiner Sprüngen hin und wieder ein leichtes Balance Problem bei der Landung auf. Durch den schweren Akku im vorderen bereich des Bikes zieht es das vorder Rad immer gerne mal etwas nach unten. Um dies zu korrigieren musste ich schon sehr aktiv springen und das Bike in der Luft richtig nach vorne (nicht unten ;-)) drücken. 
Mal sehen wie sich dies unter der TALAS verhält.


 Darüber hinaus verfügt die FOX TALAS auch über eine Zugstufen Einstellmöglichkeit und einen Lockout zur Arretierung der Gabel.

Zum Umbau: Insgesamt, bis auf den eingepressten Steuersatz, kein Hexenwerk.

 Bremssattel ab - bei Wiedermontage Locktide (Schraubenfestiger) nicht vergessen!
 Ahead Schraube lösen, anschließend noch die Schrauben vom Vorbau. Nun kommt die Gabel fast schon von selbst raus, also festhalten. Beim Einbau zunächst den Vorbau lose drauf und die Ahead Schraube soweit anziehen, dass kein Steuersatzspiel da ist und die Gabel sich aber noch flüssig drehen lässt. Dann erst die Schrauben am Vorbau fest ziehen (Achtung Drehmoment!)

 Lenker mit allen was dazu gehört kann man einfach baumeln lassen.

 Nun die Plastikkappe sowie das Kugellager abnehmen und ggf. gleich noch reinige und frisch fetten.
Nun kommt die Schweine Arbeit - das aufgepresste Teil vom Steuersatz welches auf dem Gabelschaft liegt muss runter. Hierfür gibt es spezielle Tools - in meinem Fall hab ich es vorsichtig, gleichmäßig aber beherzt mit einem Verlängerungsteil einer Retsche entfernt. Das sieht dann so aus - Gabel mit Schaft nach unten auf ein dickes Handtuch auf den Boden stellen. Weiteres Handtuch auf Steuersatz legen und dann ringsum mit Hammer auf das Verlängerungsteil klopfen. Genauso geht das ganze in meinem Fall auch wieder auf die neue Gabel drauf. Das dunkle an der Unterseite der Plastik Kappe war übrigens Laub.

Tja, und hier auch schon das Ergebnis. FOX 32 TALAS RL auf Haibike Xduro FS RX.
Achja, die Remote für den Lockout habe ich nicht wieder montiert. Muss da mal noch schauen ob das irgendwie noch auf die TALAS drauf passt. Da ich es aber eh kaum benutze ist es mir momentan nicht so wichtig.

Kommentare:

  1. Hallo,
    sieht noch einer sinnvollen Umrüstung aus. Aber was genau hat dir denn an der Float 32 nicht gefallen? Ich habe hier auch eine Float 32 RL mit 150mm rumliegen, die demnächst in mein neues Projekt-Bike eingebaut werden soll. Bisher konnte ich sie noch nicht testen.

    Bezüglich des Gewichts könnte ich dir noch den Tipp geben, z.B. eine etwas schwerere Federgabel von Marzocchi zu verbauen. Die wiegen bis zu 3kg, dieses Gewicht an der Front würde vielleicht gut das Mehr-Gewicht vom Heck ausgleichen.

    AntwortenLöschen
  2. Die original Float am Xduro hat lediglich einen Federweg von 120mm. Mit der Talas stehen nun variable 3cm mehr zur Verfügung, damit lässt sich die Gabel und somit ein Teil des Fahrwerks besser abstimmen. Vom Gefühl her kann ich sagen, dass die Talas sensibler und weicher anspricht.

    Was das Balance Problem angeht, ist es so, dass meiner Meinung nach zu viel Gewicht auf der Front (wegen Akku) des Bike liegen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Will Lee,

    nach meinem Umstieg von einem Q FS RX auf das Xduro, vermisse ich die Talas-Gabel auch und überlege, ob ich Deinem Umbau folgen soll. Allerdings bin ich mir nicht sicher nach was ich genau suchen muss. Kein Steckachse, da ich das Laufrad nicht ändern möchte, aber beim Gabelschaft hört es schon auf. Ist am Xduro eine Tapered-Version verbaut. Könntest Du netterweise mir die genauen Eigenschaften der benötigten Gabel nennen? Danke, CPM

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem verbauten Steuersatz passt ein Gabelschaft mit einem Durchmesser von 1 1/8''.
    Bei meinem 48er Rahmen beträgt die Schaftlänge ca. 22,5cm.
    Mit Spacer lassen sich hier aber noch einige mm ausgleichen.
    Am einfachsten wäre, du nimmst die Talas aus Deinem alten Q FS RX. Wie bereits erwähnt stammte meine Talas auch aus einem solchen Bike.

    AntwortenLöschen
  5. Das Q FS steht als Organspender nicht mehr zur Verfügung. Das habe ich am Stück in den Schwarzwald verkauft. Außerdem war es ein 2010-Modell in Silber, dass passt farblich nicht ans Xduro. Ich war mir nur nicht sicher ob Tapered oder nicht, da der Steuerkopf unten ja optisch so breit wirkt. Das ist dann wohl für die Kabel. Werde mal eine Internetrecherche nach einer NICHT Tapered Fox Gabel starten. Darf ich fragen was Du für Deine gebrauchte Gabel bezahlt hast, so als Orientierung?

    Danke, CPM

    AntwortenLöschen
  6. Schau mal hier: https://lh6.googleusercontent.com/-gcb7FEITISE/UBAMmEvPeMI/AAAAAAACLzE/xD0nngH96vU/s509/DSC03468.JPG

    Da gibt es eine Detailaufnahme der original verbauten Gabel.
    Für meine FOX TALAS hatte ich 350€ bezahlt.

    AntwortenLöschen
  7. So, ich habe jetzt im Netz eine gefunden. Allerdings ist die Schaftlänge schon auf 22,5 cm gekürzt. Kannst Du Dich noch erinnern wie lang die Länge bei Dir war. Danke, CPM

    AntwortenLöschen
  8. Meine war auch 22,5cm. Du kannst wie gesagt auch noch einige mm mittels Spacer (Diese Ringe unter dem Vorbau) ausgleichen.

    AntwortenLöschen
  9. Passt eigentlich eine Gabel mit tapert-Schaft in den Hai?
    Wozu dienen den die Plastikrohre auf dem Schaft?
    Wie fährt sich der Hai denn jetzt im ausgefahrenem Zustand, also mit 150 mm Federweg?
    Danke, xraycer

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe nach diesem Bericht mir eine neue Fox Talas, für die ich 550 EUR bezahlt habe, mit 120 150 Federweg eingebaut den Umbau des gabelkonus habe ich bei meinem Händler vornehmen lassen. Alles andere habe ich selbst gemacht. War kein Proplem nach der Vorlage.
    Der Steuersatz würde bei der gelegenheit auch gleich neu gefettet, er war füchterlich versifft
    Jetzt warte ich auf die erste Probefahrt bin gespannt ob ich die Veränderung merke

    AntwortenLöschen