Samstag, 19. Mai 2012

pedelec-biker.de

Ab sofort ist dieser Blog auch unter der Internetadresse www.pedelec-biker.de zu erreichen. 


Freeriding @ Xduro

Zwar keine eigene Produktion, jedoch ein sehr schönes Video welches ich Euch hier unbedingt zeigen möchte. Die Modelle Xduro FS RX & RC in Aktion!

Montag, 14. Mai 2012

Mit dem Xduro auf den Kandel (1243m)

Nachdem der erste Versuch wegen Schnee bei etwa 1000m abgebrochen werden musste war es heute endlich an der Zeit, den zweiten Versuch in Angriff zu nehmen. Dieses mal gibt es neben zahlreicher Bilder zur Auffahrt auch ein Video. Auch das Streckenprofil gibt es hier natürlich wie immer zu sehen.

Die Auffahrt erfolgte über den nördlichen Kandelhöhenweg, also über Waldkirch. Dieser ist steiler und kürzer. Geplant waren daher eine Strecke von etwa 1000Hm über 22KM Fahrstrecke. Wobei der eigentliche Aufstieg nur etwa 8,5KM umfasste.

Nun geht es aber los mit den ersten Bildern, gefolgt vom Video und dem Streckenprofil.


 Das Pedelec Bike - Haibike eq Xduro FS RX

 Oben am Gipfel angekommen.



 Präsident - Thoma Weg hinunter nach Denzlingen

 HMI Anzeige nach der Tour

 ... und die GPS Daten dazu

 mit zurückgelegten Höhenmeter.

 Panorama auf dem Weg zum Kandel

 Panorama vom Kandel

Und hier schon wieder bei der Abfahrt.


Will Lee






Donnerstag, 3. Mai 2012

Veränderung: Sattelstütze Kind Shock Dropzone

Wer kennt das Problem am Xduro nicht? Durch den Knick im Sitzrohr lässt sich die Sattelstütze nicht komplett absenken. Abhilfe schafft hier evtl. das kürzen der original Sattestütze oder die Umrüstung auf eine variables Modell. Inspiriert durch TheAirMarkys Videos, in welchem er unter anderem auch die Kind Shock Sattelstütze vorstellt, war für mich also schnell klar wie die Lösung eines weit absenkbaren Sattels auszusehen hat.
 Momentan gibt es diese Sattelstütze in unterschiedlichen Größen als Auslaufmodell
 Beim 48er FS RX lässt ich die Sattelstütze knapp 20cm absenken. Das Hauptrohr der Kind Shock Stütze (Modell mit 385mm Gesamtänge und 125mm Verlängerung) weißt genau dieses Maß auf. 



 Wie hier gut zu sehen ist, könnte man bei der 48er Rahmengröße wohl auch zur Version mit 400mm Länge greifen. Denn in meinem Fall musste ich die 385er Version doch noch etwas höher setzen.

 Somit lässt sich der Sattel dann doch nicht bis ganz nach unten fahren.
In der Praxis hat sich aber gezeigt, dass dies hier vollkommen reicht um bei knackigen Abfahrten mehr Sicherheit und Kontrolle zu haben.


Schon enorm was das ein stark abgesenkter Sattel ausmacht. Das Bike lässt sich nun fast schon spielend in Kurven drücken. Insgesamt fühlt sich das Bike deutlich agiler und direkter an. Auch die Balance bei kleineren Sprüngen hat sich etwas verbessert und das Vorderrad zieht kaum noch verstärkt nach unten. 
Das verstellen während der Fahrt ohne Remote ist in der Praxis auch kein Problem. Natürlich sollte man nicht gerade dann die Höhe verstellen, wenn man sich in einem verblockten Trail abwärts bewegt.




Dienstag, 1. Mai 2012

Veränderung: Federgabel FOX 32 Talas RL

Schon seit längerem überlege ich eine Federgabel mit mehr Potential im Haibike Xduro zu verbauen,da mir die Seriengabel Fox Float 32 etwas zu wenig Dynamik besitzt. Um aber die Fahreigenschaften nicht permanent zu verändern, war mir wichtig dass die Gabel einen verstellbaren Federweg hat.
Zufällig bin ich dann an eine gebrauchte FOX 32 Talas RL aus einen Haibike Q FS RX gestoßen. Da diese perfekt in das Xduro FS RX passt und der Preis auch in Ordnung ging war der Fall also sehr schnell klar.

Gebrauchte FOX 32 TALAS RL aus einem HaiBike Q FS RX

Die Gabel verfügt über einen Federweg von 120mm bis 150mm. Lässt man die Gabel auf 120mm abgesenkt, so besitzt sie genau die selben Maße wie die original Gabel, das heißt von Steuerrohr Unterkante bis zur Achse sind es etwa 50cm. Somit macht sich in der Praxis in diesem Fall von der Geometrie her kein Unterschied bemerkbar. Ausgefahren auf 150mm kommt der Vorbau dann etwa gute 3cm höher.

Was bringt das ganze nun in der Praxis? Auf der ersten Testfahrt viel mir gleich auf, dass die TALAS deutlich sensibler anspricht - da wird richtig was geschluckt! Die Gabel lässt sich auch einen Tick weicher abstimmen als das Serienmodell, da eben mehr Federweg zur Verfügung steht und somit der SAG (negativ Federweg) auch etwas erhöht werden kann. Der Gewichtsunterschied zwischen der FLOAT (1760gr.) und der TALAS (1810gr.) ist unwesentlich. Unter der Float viel mir bei kleiner Sprüngen hin und wieder ein leichtes Balance Problem bei der Landung auf. Durch den schweren Akku im vorderen bereich des Bikes zieht es das vorder Rad immer gerne mal etwas nach unten. Um dies zu korrigieren musste ich schon sehr aktiv springen und das Bike in der Luft richtig nach vorne (nicht unten ;-)) drücken. 
Mal sehen wie sich dies unter der TALAS verhält.


 Darüber hinaus verfügt die FOX TALAS auch über eine Zugstufen Einstellmöglichkeit und einen Lockout zur Arretierung der Gabel.

Zum Umbau: Insgesamt, bis auf den eingepressten Steuersatz, kein Hexenwerk.

 Bremssattel ab - bei Wiedermontage Locktide (Schraubenfestiger) nicht vergessen!
 Ahead Schraube lösen, anschließend noch die Schrauben vom Vorbau. Nun kommt die Gabel fast schon von selbst raus, also festhalten. Beim Einbau zunächst den Vorbau lose drauf und die Ahead Schraube soweit anziehen, dass kein Steuersatzspiel da ist und die Gabel sich aber noch flüssig drehen lässt. Dann erst die Schrauben am Vorbau fest ziehen (Achtung Drehmoment!)

 Lenker mit allen was dazu gehört kann man einfach baumeln lassen.

 Nun die Plastikkappe sowie das Kugellager abnehmen und ggf. gleich noch reinige und frisch fetten.
Nun kommt die Schweine Arbeit - das aufgepresste Teil vom Steuersatz welches auf dem Gabelschaft liegt muss runter. Hierfür gibt es spezielle Tools - in meinem Fall hab ich es vorsichtig, gleichmäßig aber beherzt mit einem Verlängerungsteil einer Retsche entfernt. Das sieht dann so aus - Gabel mit Schaft nach unten auf ein dickes Handtuch auf den Boden stellen. Weiteres Handtuch auf Steuersatz legen und dann ringsum mit Hammer auf das Verlängerungsteil klopfen. Genauso geht das ganze in meinem Fall auch wieder auf die neue Gabel drauf. Das dunkle an der Unterseite der Plastik Kappe war übrigens Laub.

Tja, und hier auch schon das Ergebnis. FOX 32 TALAS RL auf Haibike Xduro FS RX.
Achja, die Remote für den Lockout habe ich nicht wieder montiert. Muss da mal noch schauen ob das irgendwie noch auf die TALAS drauf passt. Da ich es aber eh kaum benutze ist es mir momentan nicht so wichtig.