Sonntag, 26. Februar 2012

Warum ein MTB Pedelec?

Ja, wieso eigentlich ein Mountainbike mit Elektromotor werde sich sicherlich viele fragen...

Nachdem ich zuletzt auf einem Ghost ERT meine Runden im Wald und auf den Bergen gedreht hatte merkte ich immer mehr wie mich das Bergauf fahren immer mehr nervt. Beim Ghost ERT handelt es sich um ein Enduro Bike, aktuell würde man wohl eher Allmountain Plus sagen, mit 150mm Federweg und etwa knapp 16kg Gewicht. Also nicht ganz leicht die Kiste, dafür ein Traum beim herunter fahren über verblockte Trails.
Aber gut, das Ghost Bike wurde verkauft und nun gegen ein Haibike mit dem neuen und bereits etablierten Bosch Antrieb eingetauscht.

Was erwarte ich von solch einem MTB Pedelec?
Ganz klar, in erster Linie soll es mich etwas entspannter den Berg hinauf bringen. Dies bedeutet aber nicht, dass ich ein fauler Hund bin - nein ich nehme mir auf jeden Fall schon vor soviel Eigenleistung wie möglich zu bringen. Die letzten beiden Jahre war ich auch viel mit dem Crossbike auf sportlich ausgelegten Fahrradtouren zumeist in der Ebene - ohne Motor. Ein Motor in einem Tourenbike macht für mich keinen Sinn, da ich damit eigentlich ständig über 25km/h fahre (Pedelecs unterstützen nur bis 25km/h).

Aber vielleicht bringt es auch den Vorteil mit, dass man damit auch im Hochsommer bei Temperaturen jenseits der 30°C zum biken kommt. Oder man kann mal die Kids in den Kinderanhänger packen und damit hoch in den Wald fahren. Oder man kommt einfach weiter....


Also - das Bike ist bestellt und soll die Tage beim Händler eintreffen.





1 Kommentar:

  1. ...dem möchte ich mich vorbehaltlos anschliessen!
    seit 2010 mit haibike eq voll gut unterwegs.
    i like it!!!
    revo49

    AntwortenLöschen